Menu

User Reviews

Icon user reviews

Rummage in hundreds of genuine customer reviews – honest and transparent – many customers can be found on the internet. We guarantee the authenticity of these reviews and can prove and verify the sources any time.
Convince yourself and hopefully you will soon be able to publish your own Masalo story on this site 🙂

Icon Hilfe

Disclaimer:
Even though many customers report an immediate freedom from pain, it may take a while ridding your tennis elbow / golfer’s elbow completely and of course it is also possible that the Masalo Cuff may not have the desired effect in your personal case. An epicondylitis is a serious medical issue and medical matters are always individual. The healing progress is dependant on many factors and differs for each patient.
Therefore and for legal reasons we cannot and will not provide a healing guaranty.
We wish you a rapid recovery!

Write a Revision

4.94.9 out of 5 stars (based on 261 reviews)
Excellent96%
Very good4%
Average0%
Poor0%
Terrible0%
Elderly man with granddaughter wearing the Masalo Cuff against epicondylitis, tennis elbow, golfer's elbow

Masalo Manschette - endlich wieder schmerzfrei

12. February 2019

Die Manschette hat mein Leben endlich wieder schmerzfrei gemacht. Nach Monaten Stoßwellenbehandlung, Gymnastik, Kortison-Spritze (nichts davon hat geholfen) haben wir die Masalo-Manschette gefunden. Ich bin glücklich und dankbar für diese Lösung, mit ihr kann ich wieder alles machen wie vorher, ohne vor Schmerz in die Knie zu gehen. Danke schön !!!

Susanne Herrmann, Sonnenbühl

Response from Masalo

Liebe Frau Herrmann, das freut uns wirklich sehr 🙂 Genießen Sie Ihre wiedergewonnene Lebensqualität. Aber tragen Sie die Bandage bitte weiter, bis Sie vollständig genesen sind. Herzliche Grüße Harry Röder

Super!!!

7. February 2019

Ich war beim Chirurgen, hatte mir selbst schon die Diagnose gestellt und wollte eine gute Bandage verordnet bekommen.
Dummerweise stand der Doc nicht auf Bandagen und wollte mir nach diversen Selbstversuchen einen 2-Wochen-Oberarm-Gips verpassen….den konnte ich auf keinen Fall akzeptieren, egal, wie schlimm es war.

Ich arbeite selbstständig in der Gastronomie, hab keinen Tennis- sondern eher einen Pfannenarm,,,

Wie auch immer, ohne Rezept aus der Sprechstunde raus…kam eine Schwester mit Kopien von masolo-Manschette hinterher gerannt…”meiner Freundin hat es geholfen” schauen Sie mal.

Ich hab geschaut, Internet hoch und runter, TV ,Vertrauen aufbauen…machen sie alle… ich musste eine schnelle Lösung finden und hab es riskiert. …und nicht bereut!!!
Sooo einfach aufziehen und alles ist gut …ist es nicht.. Aber ich konnte sofort Linderung spüren!

Nach 5 Tagen bin ich immer noch am Einstellen…aber ja, weil sich auch viel gebessert hat! Aber: die einfachen Geschichten waren mit der Manschette sofort fast schmerzfrei möglich: Socken an- und ausziehen, Hose hoch, Schraubverschlüsse!

Sorry, wenn ich jetzt keine weiteren Daten bekanntgeben möchte…aber vielleicht sollte euch -so wie mich-überzeugen, dass du die Fam.Röder jederzeit telefon.erreichar ist.

Mit lieben dankbaren Grüßen, G.B

G.B., Alsleben

Response from Masalo

Liebe Frau B.,

zunächst vielen Dank für Ihren Bericht.

nach 5 Tagen kann man noch nicht so viel sagen, aber was Sie schreiben sollte immer so sein, man sollte schnell wieder arbeiten können. Bis man aber wieder komplett genesen ist, kann dauern (zwischen 4 Wochen und 4 Monaten, je nach Grad der Verletzung).

Es ist gut, dass Sie sich mit der Bandage wirklich beschäftigen und verschiedene Einstellungen probieren, jedoch sollten Sie inzwischen wissen, welche Einstellungen bei welchen Arbeiten die beste ist. Vielleicht können wir da ja noch ein wenig helfen. Bitte gerne noch einmal Bilder schicken, dann geben wir Ihnen Tipps, wie die Einstellungen optimiert werden können.

Die meisten haben das recht schnell herausgefunden, aber wir Menschen sind hat glücklicherweise alle individuell „gebaut“ und so kann es auch vorkommen, dass man nach der optimalen Position sucht. Wie gesagt, dabei können wir sicher helfen und tun das auch sehr gerne 🙂

Ja, die Skepsis weil es einfach nichts Schlechtes zu finden gibt zu uns im Internet. Aber wir können jeden einzelnen Bericht ganz genau belegen und prüfen vor der Veröffentlichung, ob es sich wirklich um einen Kunden handelt.

Sie hatten Glück, dass wir telefonisch für Sie direkt erreichbar waren, das klappt momentan nämlich leider nicht so wie wir es uns wünschen würden, da wir ein gutes Wachstum haben und leider nicht so oft ans Telefon gehen können. Das müssen wir noch aufbauen. Wir sind aber mit aller Kraft dran, diesen Service schnell wieder anbieten zu können.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Genesung.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Es hilft!

31. January 2019

Ich trage jetzt ungefähr meine Manchette über eine Woche und habe echt erst gezweifelt das diese nicht wirken würde. Aber nach dem ersten Arbeitstag hatte ich keine Schmerzen erstmal nur ab und zu eben das Hacken und stechen.
Seitdem ich diese Manchette trage habe ich zumindest keine Schmerzen mehr nur ab und zu, trotzdem ist es eben noch nicht ganz weg und tut trotzdem ab und zu noch bisschen weh.
Nur schade das die Krankenkasse es leider bei mir nicht bezahlt hat und das in meinem Alter (17 Jahre)

Ich bin sehr überzeugt das es auch anderen helfen wird wie bei mir ich bin froh das ich diese Manchette gefunden und gekauft habe war eben auch erst skeptisch weil es online war. Das Geld ist es definitiv wert!.

Danke für dieses Wundermittel das mir endlich geholfen hat!

Nadine, Neukirch/Lausitz

Einfach "nur" eine geniale Erfindung, die einen Preis verdient. DANKE!!!!

30. January 2019

Da ich nach einem schweren Arbeitsunfall meine linke Hand kaum noch benutzen kann, habe ich bei der Arbeit versucht fast alles nur noch mit rechts zu erledigen. Ich arbeite als Lagerist, und muß relativ schwer körperlich arbeiten. Als Folge daraus bekam ich dann auch relativ schnell einen Tennisarm im rechten Arm, der mir hin und wieder fast ein Tränchen ins Auge drückte, vor Schmerzen, denn Krankfeiern war so kurz nach der Wiedereingliederung nach dem Unfall, gar keine Option.

Den Ärzten ist natürlich außer starken Schmerzmitteln und der Empfehlung das operieren zu lassen, nichts eingefallen. Also habe ich stundenlang im Internet nach Alternativen gesucht und bin zufällig auf Maslo gestoßen. Anfangs war ich auch sehr skeptisch, bei dem ganzen Müll, der einem im Netz angeboten wird. Allerdings hat mich der Internetauftritt mit sämtlichen Erfahrungsberichten der Kunden und Medien sehr angesprochen, was heutzutage allerdings auch kein Teufelswerk mehr ist, das zu fälschen…leider.

Das Angebot von Masalo, die Manschette kurz zu testen und bei Nichtgelingen nach sehr kurzer Zeit den Kundenservice zu nutzen, hat mich dann schlussendlich überzeugt die Manschette mal zu bestellen. Sie wurde auch recht zügig, trotz Weihnachten und Jahreswechsel geliefert.

Das Anlegen ging auch dank der sehr guten Beschreibung, die beiliegt und im Internet, nicht sehr schwer. Und tatsächlich ließ der Schmerz, der mich vorher seit fast einem halben Jahr gegeißelt hatte langsam, aber spürbar nach. Auch der beschriebene Flaschenhebetest funktionierte… und das Allerbeste kam nachts…ich konnte endlich wieder einschlafen und habe fast 10 Stunden am Stück geschlafen… DANKE dafür!!!

Arbeiten geht auch fast beschwerdefrei, trage die Manschette allerdings auch erst seit 2 Wochen bei Tag und Nacht. Natürlich muss man sich erst daran gewöhnen sie stets zu tragen, weil bequem ist gerade zu Anfang etwas Anderes… aber sie hilft sehr gut und das ist der springende Punkt. Einen Schönheitspreis braucht sie auch nicht zu gewinnen…alleine die Wirkung zählt!!!

Diese Textildinger, die der Arzt verschreibt und die Krankenkassen leider auch bezahlen, sehen auch nicht besser aus und sind WESENTLICH unbequemer zu tragen, besonders, wenn man damit auch noch körperlich arbeiten muß…die zwicken und zwacken und rutschen wie wild.

Ich finde Ihre Manschettenerfindung schlichtweg GENIAL und wünsche Ihnen und hoffe, das auch die Ärzte und Krankenkassen sich endlich dazu entscheiden Ihre Erfindung JEDEM zukommen zu lassen…auch den ärmeren und älteren Menschen, die es sich nicht leisten können… aber auch den gleichen Schmerz ertragen müssen, es aber genauso verdient haben ihn erfolgreich zu bekämpfen!!

Die Kosten-Nutzenrechnung sollten sich die Kassen mal durch den Kopf gehen lassen, schließlich gibt es die anderen Manschetten auch nicht geschenkt…die Wirkung ist allerdings recht bescheiden.

Ich danke Ihnen nochmals für Ihre tolle Erfindung !!!

Mit freundlichen Grüßen
Rainer Lendeckel

Rainer Lendeckel, 30952 Ronnenberg / bei Hannover

Response from Masalo

Hallo Herr Lendeckel,

vielen Dank für Ihren tollen und ausführlichen Bericht. Ich bin ganz sicher, dieser wird vielen Menschen helfen 🙂

Ich sage immer „faule Menschen bekommen keinen Tennisarm / Golferarm…“ und wenn man arbeitet und aktiv ist, ist man auch latent gefährdet. In Ihrer Situation ganz besonders.

Die Ärzte muss ich ein wenig in Schutz nehmen, diese wissen wirklich auch keine Lösung und tun was sie können – die meisten zumindest (es gibt wie überall auch ganz spezielle, die eine Epicondylitis nur als gute Einnahmequelle ansehen, aber das ist bei Ihrem Arzt sicher nicht der Fall).

Danke auch für das Lob zu unserem Internetauftritt. Da steckt extrem viel Arbeit und Zeit drin. Der ist so gut geworden weil vor allem Eric Siebert sich hier nächtelang engagiert hat und dies noch immer täglich tut. Ich bin nicht so kreativ was Gestaltung angeht 🙂 habe aber aufgrund meiner eigenen Geschichte und den vielen Kontakten bei Masalo einen sehr großen Schatz an Informationen zum Thema Epicondylitis gesammelt. Auch wir müssen hier immer auf neuestem Stand bleiben.

Ich verstehe auch Ihre Skepsis, nur andererseits sehen Sie ja über all die berühmten M.S. aus A. „Erfahrungsberichte“, bei uns kürzen bestimmte Personen auch den Namen (weit diese z.B. im öffentlichen Dienst sind als Polizist o.ä.), aber die meisten schreiben Namen und Ort voll aus. Das kann man recherchieren und sieht bei vielen „Ah, den gibt es wirklich…“

Wir können jeden einzelnen Bericht belegen, so wie den Ihren auch 🙂

Dass Sie wieder einmal durchschlafen konnten freut mich ganz besonders, das erinnert mich an meine Zeit. Man wird geradezu verrückt, wenn man nicht mehr schlafen kann und ich habe damals nicht nur eine Träne verdrückt, das waren schon mehrere… ich konnte ja noch nicht einmal mehr das Hemd zuknöpfen oder mich anziehen ohne extreme Schmerzen…

Ja, auf den Schönheitspreis dürfen wir nicht hoffen 🙂 ich möchte sagen „noch nicht“ denn unsere neue Bandage (das dauert aber noch Monate, andauernd bremst irgendetwas das Ganze aus) wird sehr schön und noch deutlich besser sein.

Hauptsache man kann wieder seinen Alltag und Beruf bewältigen ohne diesen nervenden Schmerz.

Übrigens muss bei uns niemand Not leiden, auch wenn er sich die 79,80 Euro nicht leisten kann. Wir finden immer eine Lösung. Die Kassen werden die neue Bandage sicher kostenseitig übernehmen, aber auch bei der Lederbandage haben schon einige kundenfreundliche Krankenkassen – mit Intelligenz – sehr viele Kostenbeteiligungen bewilligt. Das ist halt sehr umständlich noch.

Tragen Sie die Bandage bitte ganz konsequent und melden Sie sich, wenn etwas sein sollte.

Ich wünsche Ihnen weiterhin gute Genesung und eine schmerzfreie Zeit.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Einfach toll

30. January 2019

Habe gestern die Masalomanschette bekommen,bin total zufrieden,hat sofort geholfen. Das Anlegen und einstellen geht recht einfach. Ich hoffe,das das produkt weiter produziert und geliefert wird. Vielen Dank an die genialen Erfinder.

Andre Hoffmann, Sülzhayn

Response from Masalo

Hallo Herr Hoffmann,

das freut uns sehr 🙂

Wie kommen Sie darauf, dass das Produkt nicht mehr hergestellt und geliefert werden wird? Selbstverständlich wird es die Masalo Manschette weiterhin geben, sie hilft ja tausenden Menschen. Allerdings optimieren wir und irgendwann wird diese Bandage von einer neueren, optimierten und schöneren Version abgelöst werden.

Gute Genesung.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Nichts hat so geholfen wie diese Manschette

29. January 2019

Hallo zusammen,

ich hatte seit längerer Zeit mit starken Schmerzen zw. Unter u. Oberarm zu kämpfen und schon etliches ausrobiert. Bis ich zufällig auf die Manschette getroffen bin. Jetzt sind die Schmerzen komplett weg.
Da ich regelmäßig ins Studio gehe und trainiere, benutze ich die Manschette auch im Fitness.
Ich kann dieses Produkt nur jedem weiterempfehlen, da es mir sehr geholfen hat und ich seit dem endlich wieder schmerzfrei trainieren und auch den Alltag ohne schmerzen verbringen kann.

Aziz Mojaddedi, München

Response from Masalo

Hallo Herr Mojaddedi, perfekt, so soll es sein 🙂 Wir haben so viele Kraftsportler die von der Epicondylitis betroffen sind. Das gehört bei diesem Sport anscheinend dazu. Am besten in die Sporttasche damit und sicherheitshalber auch prophylaktisch beim Training tragen. Ich wünsche Ihnen maximale sportliche Erfolge 🙂 Herzliche Grüße Harry Röder

Einfach genial

28. January 2019

Habe über zwei Jahre mit Schmerzen im rechten Arm gelebt. Spritzen ,mehrere Anwendungen beim Physiotherapeuten wahren umsonst.
Nach einem wiederholtem Besuch beim Arzt konnte ich mich zwischen zwei Möglichkeiten entscheiden. Die erste, eine Langwellenbestrahlung (die Aussage vom Arzt dazu, kann helfen muss aber nicht Eigenleistung 200€). Die zweite Option, Operation (die Aussage dazu vom Arzt, Erfolg nicht sicher). Habe mich also dagegen entschieden.

Das alles hätte ich mir ersparen können wenn ich eher auf die Masalo Manschette gestoßen wäre. Habe diese jetzt 4 Monate und kann nur sagen wunderbar und jeden Cent wert. Trage die Manschette nur noch sporadisch. Danke dem Erfinder. Auch die Erklärungen im Netz sehr hilfreich und verständlich.

Der einzige kleine Schwachpunkt ist für mich das Schaumstoffpolster welches sich oft verdreht hat.

Werner Mamsch, Biebergemünd

Response from Masalo

Hallo Herr Mamsch,

wir freuen uns immer über Feedback, vielen Dank dafür 🙂

Ja, es gibt Optimierungspotential, das haben auch wir erkannt und sehr viel dafür gearbeitet. Nur ist es leider noch nicht soweit, die Prüfungen laufen noch immer und vor Mitte 2019 rechnen wir nicht damit, dass die neue Bandage zugelassen sein wird.

Ich freue mich sehr, dass Sie Ihre Epicondylitis besiegt haben. Es ist aber sehr vernünftig, die Bandage auch weiterhin, zumindest prophylaktisch, oder wenn “es wieder anfängt”, zu nutzen.

Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Climbing

27. January 2019

I just wanted to give my opinion about the Masalo Cuff within climbing.
Basically it helped a lot to release the tension on the elbow, and together with a lot of stretching exercises I was able to start again climbing in some weeks. Initially with some pain in the elbow, but it was every single time less and less. Now I do still have some pain up and then, but nothing major, and most of the times it is only because I do not warm up appropriately.

All in all, it really helped me 🙂 So thank you!

In regards to climbing there is just a problem: while climbing, it is normal that the forearms get stressed and pumped. When this happens, it results in a lot of pain on the arm itself, because suddenly the Cuff is too tight (while at the beginning of the sessions it may have been just right). So one must play continuously with it and adjust the size during the climbing session.

Riccardo Corona, Vienna / Austria

Kein Wunderprodukt, aber effektive Hilfe

11. January 2019

Ich habe seit ca. 3 Monaten einen Tennisarm. Die Beschwerden fingen langsam an und wurden immer schlimmer. Mein Arzt verschrieb mir zunächst Diclofenac-Tabletten und als mein Magen dieses Medikament nicht vertrug, dann Iboprofen 600.

Die Tabletten linderten den Schmerz, solange ich sie nahm. Nach dem Absetzen waren die Beschwerden aber in alter Stärke zurück.

Durch das Internet wurde ich auf die Masalo-Manschette aufmerksam. Ich bestellte sie. Die Lieferung erfolgte prompt. Nach mehreren gescheiterten Versuchen die Manschette korrekt anzulegen, schaute ich mir das Video an. Damit klappte es gut und ich hatte sofort Entlastung.

Ich habe noch leichte Schmerzen, insbesondere beim Anwinckeln des Armes. Ich trage die Manschette jetzt seit ca. 2 Wochen 24 h täglich. Mit der Manschette habe ich deutlich weniger Schmerzen. Sobald ich die Manschette abnehme sind die Beschwerden wieder da, wenngleich ich den Eindruck habe, dass sie kontinuirlich weniger werden.

Schauen wir einmal, wie es sich entwickelt. Zusammenfassend kann ich nach dieser relativ kurzen Zeit der Nutzung feststellen: Die Manschette ist kein Wunderprodukt, aber sie hilft sehr effektiv. Ob das Tragen der Manschette zur Heilung führt, kann ich noch nicht beurteilen.

Michael Wiener, Kaarst

Response from Masalo

Lieber Herr Wiener,

vielen Dank auch Ihnen für den schönen Erfahrungsbericht, der sicherlich auch anderen helfen wird.

Natürlich ist unsere Masalo Manschette kein Wundermittel, aber wie Sie selbst schreiben, sehr effektiv 🙂 Unser Wirkprinzip basiert ja auf Logik und entlastet die Sehnenansätze – dadurch können diese heilen.

Ja, auch das Anlegen ist für manche ein wirklich aufwendiger Akt. Wir kennen den Optimierungsbedarf an der Version BASIC und haben ja bereits eine optimierte textile Bandage entwickelt. Bis diese jedoch verkauft werden darf, wird noch dauern. Die CE Zertifizierung läuft noch und wird vor März auch nicht abgeschlossen sein.

Was Sie beschreiben ist völlig normal. Solange Sie die Bandage tragen haben Sie deutlich weniger Schmerzen weil dann die Sehne entlastet ist, nehmen Sie die Bandage ab, kommen derzeit u.U. die Schmerzen wieder – weil dann die Sehne wieder voll unter Spannung und Belastung ist. (Diese ist ja verletzt und diese Verletzung muss jetzt heilen, das benötigt Zeit und Geduld).

Die Manschette entlastet die verletzte Sehne, wodurch eine drastische Schmerzlinderung, oder oft auch Schmerzfreiheit, eintritt. Dadurch kann man trotz akuter Epicondylitis sehr schnell wieder arbeiten oder Sport treiben.

Der Rest muss Ihre Selbstheilungskraft – gerne unterstützt durch Massagen, Entzündungstherapien, Physio usw. – selbst schaffen. Das gelingt i.d.R. auch (wir haben nur wenige Kunden mit hohem Alter und sehr langer Krankengeschichte von 7 bis 21 Jahren, bei denen das Problem so gravierend ist, das ein Tragen der Manschette bei Aktivitäten immer erforderlich sein wird, das sind absolute Ausnahmen und betrifft nur 3 unserer Kunden – nach unserem Wissen).

Dadurch, dass die Sehnen auch bei Belastung geschützt sind (nie zu 100% und niemals in jeder Situation), können diese heilen, obwohl Sie den Arm belasten.

Das aber dauert seine Zeit. Beim Tennisarm haben es viele Kunden bereits nach 4-6 Wochen geschafft, häufig dauert es aber auch 3-4 Monate bis man mit und ohne Bandage komplett schmerzfrei ist. Beim Golferellenbogen kann es auch mal bis zu 6 Monaten dauern (auch nur in Ausnahmefällen). Dies ist immer abhängig von der individuellen Situation und der Schwere der Verletzung.

Sie machen alles genau richtig, tragen Sie die Bandage weiter so konsequent und oft es nur geht. Je konsequenter Sie die Bandage tragen, desto schneller sind Sie wieder gesund. Setzen Sie die Manschette bitte auch nicht zu früh ab, erst wenn Sie wirklich ausgeheilt sind (sonst verlängern Sie den Weg unnötig).

Sobald Sie vollständig genesen sind, empfehle ich Ihnen die Manschette bei stark belastenden Tätigkeiten auch prophylaktisch einzusetzen. Auf jeden Fall bitte nie außer Reichweite legen, denn sollte es irgendwann wieder auftreten, legen Sie die Bandage gleich wieder an, dann haben Sie das Problem erfahrungsgemäß auch innerhalb weniger Tage wieder beseitigt.

Bitte stellen Sie die Bandage nach einiger Zeit nach (das Leder weitet und dehnt sich ein wenig, Muskeln werden wieder aufgebaut usw.) und achten Sie dabei bitte immer auf den Führungsschlitz, den man leider nach einiger Zeit gerne mal vergisst.

Falls der Gurt immer wieder rutscht, liegt das fast immer am Führungsschlitz oder falschen Einstellungen. Sollte etwas sein, bitte gleich melden, wir sind sehr gerne für Sie da.

Ich wünsche Ihnen gute Genesung und warte gespannt auf Ihre finale Erfolgsmeldung 

Herzliche Grüße
Harry Röder

Es funktioniert tatsächlich! DANKE!

9. January 2019

Ich kann mich hier den positiven Berichten nur anschließen. Super Beratung, sehr freundlich, sogar am Samstag während des Umzugs der Firma wurde sich um meine Probleme gekümmert.

Das Anlegen fiel mir Dank des Viedos nicht so schwer, ich persönlich finde, dass sich die Leder-Version angenehmer tragen lässt als irgendwelche bereits ausprobierte andere Bandagen, die nicht wirken. Auch hatte ich erwartet, dass ich mit blauen Flecken zu kämpfen haben werde, da ich sehr dazu neige. Das ist aber nicht der Fall.

Zur Wirkung: Mausarm, Entlastung war direkt da, nach drei Tagen sind die Schmerzen fast weg.

Ich spiele Badminton, auch das geht jetzt wieder deutlich schmerzfreier, ich rechne damit, dass es in den nächsten Tagen noch weiter bergauf geht, da die Entzündung dann hoffentlich völlig abklingt, das dauert eben. Absolute Empfehlung!

Selbst wenn die Krankenkasse es nicht bezahlt, ist es sehr schade, dass Ärzte auf das Produkt nicht hinweisen, für mich war es die letzte Rettung. Das Produkt sollte in der “Höhle der Löwen” vorgestellt werden! Auf einen Deal muss ja nicht eingegangen werden :-).

Und ja, auch gehöre zu den Menschen, die den Versprechungen im Internet sehr mißtraut, ich habe deshalb noch nie dort ein medizinisches Produkt gekauft. Was mich aber doch dazu gebracht hat, war u.a. der Aufbau der Internetseite. Hier kann man sehen, dass sich jemand wirklich Gedanken gemacht hat und in den “Kunden” hineinversetzt. Dafür würde ich gerne einen sechsten Stern verteilen.

Stephanie Hofschlaeger, Leverkusen

Response from Masalo

Liebe Frau Hofschlaeger,

vielen Dank für Ihren netten Bericht 🙂

Wir sind immer gerne für unsere Kunden da und freuen uns sehr darüber, wenn das auch angenommen und geschätzt wird. Danke für das Lob.

Bleiben Sie dran, tragen Sie die Bandage so konsequent wie nur möglich, dann ist der ganze Spuk auch bald Geschichte 🙂

Gute Genesung.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Publish your own review:

Please also observe our privacy statement: Click here!

Logo Masalo