Menu

Erfahrungsberichte

Icon Kontakt

Stöbern Sie in hunderten Erfahrungsberichten unserer Kunden.
Wir garantieren die Echtheit dieser Berichte und können die Quellen selbstverständlich belegen.
Wir freuen uns, wenn auch Sie nach einigen Wochen Ihre Erfahrungen mit unserer Masalo Manschette hier schreiben.

Icon Hilfe

Haftungsausschluss:
Auch wenn viele Kunden von einer sofortigen Schmerzfreiheit berichten, muss das bei Ihnen nicht so verlaufen. Es kann u.U. länger dauern, bis Ihr Tennisarm / Golferarm besiegt ist und natürlich kann es sein, dass die Masalo Manschette möglicherweise bei Ihnen nicht hilft. Die Epicondylitis ist ein medizinisches Problem und medizinische Angelegenheiten sind immer individuell. Der Heilungsverlauf ist bei jedem anders und von vielen Faktoren abhängig. Eine Heilungsgarantie können und dürfen wir schon aus rechtlichen Gründen nicht abgeben.
Gute Genesung wünscht Ihr Masalo Team!

Eigenen Erfahrungsbericht schreiben

4.94.9 von 5 Sternen (basierend auf 244 Erfahrungsberichten)
Sehr gut96%
Gut4%
Durchschnittlich0%
Geht so0%
Keine Wirkung0%
Älterer Mann mit Enkelin und Masalo Manschette gegen Epicondylits, Tennisarm, Golferarm


Endlich etwas was hilft

7. Dezember 2018

Lief seit fast drei Monaten mit Schmerzen im rechten Ellenbogen rum konnte teilweise keine Flasche mehr halten also zum Arzt das übliche Salben Spritzen Zinkleimverband etc . durch Zufall den Bericht von einfach Genial gesehen und ins Grübeln gekommen alles nur Fake oder geht das wirklich . 80,- €uro die nicht die Krankenkasse übernimmt, warum eigentlich nicht ? Habe die Bandage jetzt 2 ( zwei ) Tage und bin fast Schmerzfrei nach 2 Tagen , da hätte ich mir jeden Arztbesuch und die ganzen Medikamente sparen können . Von mir klare KAUFEMPFEHLUNG die 80,- €uro sind das Ergebnis wert !

Gunther Haase , Berlin

Sensationelle Manschette

6. Dezember 2018

Hallo liebes Masalo Team
ich habe heute die Manschette erhalten und völlig begeistert. Ich habe gleich den Selterflaschen Hebetest gemacht und war hin und weg ohne Schmerzen.
Nach Wochenlangen Therapien und Schmerztabletten die nach hinten los gingen hatte ich erst eine andere Bandage angelegt, die aber auch nicht viel brachte. Selbst Akkupressur und Dehnübungen halfen nicht viel. Nun durch diese Manschette kann man doch sehr viel mehr bewerkstelligen als vorher. Ein großes Lob an den Entwickler. Ich freue mich.
MfG
Sven Reuter

Sven Reuter, Schwentinental

Ich bin restlos begeistert!

6. Dezember 2018

Wow ich bin absolut begeistert! Seit Anfang Juni 2018 schlage ich mich mit einer radialen Epicondylus herum, es wurde alles ausprobiert, angefangen mit Salben und Eisbehandlung und natürlich Schmerztabletten ohne Ende, ging es weiter mit Spritzen und zum Schluss noch Physiotherapie! Während der ganzen Zeit eine Tennisarmspange getragen… nichts davon hat wirklich geholfen, der Schmerz kam immer wieder!
Im Internet bin ich dann auf die masalo Manschette gestoßen und habe nach langem Überlegen, die Entscheidumng getroffen, mir eine solche Manschette zu bestellen. Was soll ich sagen, die Lieferung innerhalb zweier Werktage hat der freundliche Postbote das Päckchen gebracht. Habe die Manschette gemäß des Anlegevideos platziert und zugegebenermaßen ist es etwas frickelig, aber als alles soweit eingestellt war, habe ich probiert mit ausgestrecktem Arm etwas anzuheben und das ging ohne den stechenden Schmerz!!! Die Entlastung war sofort spürbar, es klingt wie ein Wunder… ist aber absolut real.
Ich danke Herrn Röder und seinem Team für die schnelle und unkomplizierte Lieferung.

Norbert Wörner, Linsengericht

Endlich Hilfe - vielen Dank

3. Dezember 2018

Sehr geschätztes Erfinderteam und Hersteller der Masalo-Manschette!

Trage Ihre Manschette nun seit 6 Wochen (tagsüber sporadisch bei diversen Tätigkeiten und nachts nicht). Ich bin zwar schon 76 Jährchen alt aber noch immer leidenschaftlicher Tennisspieler.

Zu meiner Vorgeschichte möchte ich nur erwähnen dass ich einen schweren Radunfall im Jahr 1996 hatte und mir dadurch ein Streckmuskel im Ellbogengelenk fehlt.

Da es im Handel und in der gesamten Orthopädie kein wirkliches Hilfsmittel für meine Verletzung gab und gibt, musste ich mit meinen selbstgebastelten Stützbandage das Auslangen finden.

Ihre Erfindung hat mich schon beim Lesen überzeugt, dass dies für mich ein entscheidendes Hilfsmittel sein könnte um meine immerwährenden Schmerzen beim und speziell nach einem Tennisspiel zu lindern.

Dazu kam noch der sogenannte Tennisarm in diesem Jahr.

Durch Zufall entdeckte ich Ihre Anzeige im Internet und bin nun überzeugt von meiner Entscheidung diese Manschette gekauft zu haben.

Vorige Woche habe ich es wieder einmal (nach 6 Wochen) mit dem Tennis versucht.

Meine Erkenntnisse dazu:

Hatte beim Ballkontakt immer einen leichten bis mäßigen Schmerz, aber die Schmerzen blieben konstant und wurden mit längerer Spieldauer nicht ärger sodass ich die gesamte Spielzeit spielen konnte (3 Stunden, Doppel).

Nach dem Spiel verspürte ich überhaupt keine Schmerzen, das war für mich wie ein kleines Wunder.

Ich hoffe, dass dies so bleibt und verabschiede mich mit den Worten

Dankeschön

PS: Ich habe ihre Kontaktadresse bereits an andere Betroffene (Tennisarm) weitergegeben und werde diese Manschette in meinem Wirkungsbereich auch weiterhin mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Rudolf Loidl , Kapfenberg / Österreich

Der Babyarm ist weg!

13. November 2018

Ich hatte monatelang mit einem „Babyarm“ zu kämpfen.

Zweimal Kortison spritzen lassen, Dehnübungen etc. haben leider nicht geholfen. Und schonen ist mit einem Baby ja auch keine Option. Als die Schmerzen jetzt auch alleine Berührung echt übel wurden, habe ich mich überwunden und die Manschette bestellt (Wundermittel aus dem Internet sind sonst nicht so mein Ding…).

Was soll ich sagen… heute bekommen, nach etwas Gefrickel angelegt und der Unterschied ist unglaublich. Ich bin nicht komplett schmerzfrei, aber ich kann wieder alles machen ohne die Zähne zusammenbeißen zu müssen. Und das war erst der erste Tag, ich bin gespannt auf den Heilungsverlauf. Ich bin sicher, dass ich so die Baby/Kleinkindzeit problemlos hinbekomme.

Danke!

Sophie Carrena, München

Antwort vom Masalo-Team

Liebe Frau Carrena,

vielen Dank für den schönen Bericht.

Wir sind auch Eltern und meine Frau hatten den Baby-Arm auch und das bei Zwillingen… (aber wir haben ja ein Mittel dagegen 🙂 ist kein Wundermittel, funktioniert ganz einfach logisch 🙂 ) Es ist wirklich schlimm, wenn man sein Kind nicht mehr richtig hochheben und knuddeln kann, weil der Arm so sehr schmerzt.

Das was Sie beschreiben, muss mindestens eintreten, wenn die Bandage richtig angelegt ist. Man muss eine deutliche Entlastung spüren und zwar sofort. Bei manchen sind die Schmerzen dann auch direkt weg, andere haben zumindest eine deutliche Erleichterung. Tritt das nicht ein, liegt nahezu immer ein Anlegefehler vor.

Aber bitte achten Sie auch auf mögliche Entzündungen, die ein Arzt wirklich sehr gut behandeln kann. Erfahrungsgemäß ist es eigentlich immer so, dass eine Entzündung mit dabei ist und besonders wenn man berührungsempfindlich ist.

Diese Entzündung muss jetzt entweder innerhalb von 3-5 Tagen spürbar zurückgehen und darf sich keinesfalls Richtung Schulter ausbreiten. Bitte besprechen Sie das ggf. mit Ihrem Arzt.

Sie können die Bandage übrigens auch gerne über einer Bluse oder einem langärmligen T-Shirt tragen… Bitte immer wieder nachstellen wenn nötig, das Leder wird weicher und dehnt sich ein wenig.

Ich wünsche Ihnen gute Genesung und viel Freude beim schmerzfreien Baby-Heben :-).

Herzliche Grüße
Harry Röder

Endlich wieder schmerzfrei

13. November 2018

Vor ca. 10 Jahren hatte ich schon mal Beschwerden mit dem rechten Ellenbogen. Damals hatte mir mein Hausarzt den Arm mit einer Gipsschiene ruhig gestellt. Danach hatte ich auch Ruhe. Nun fingen die Beschwerden wieder an , so schlimm das ich kaum noch etwas anheben konnte.

Diesmal wollte ich auf Grund der Arbeit keine Ruhigstellung. Der Arm tat nicht nur bei Belastung weh, es entwickelte sich ein Dauerschmerz und nichts hat geholfen. Auf YouTube bin ich dann auf die Manschette gestoßen, die ich mir dann nach langem Zögern bestellt habe.

Ich glaube ich habe sie dann ca. 8 Wochen getragen. Seid dem bin ich endlich Beschwerdefrei, endlich kann ich wieder Dinge anheben ohne das es mir vor lauter Schmerz aus der Hand fällt.

Vielen Dank für diese geniale Erfindung.

Christiane Neuwerk, Tarp

Antwort vom Masalo-Team

Liebe Frau Neuwerk,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht und die damit verbundenen guten Nachrichten 🙂

Ja, es kann helfen, den Arm zu schonen, aber das ist nicht wirklich oft der Fall. Mich freut es sehr, dass es Ihnen wieder gut geht. Legen Sie die Bandage bitte nicht außer Reichweite und sollte es Sie noch einmal „erwischen“, bitte einfach gleich wieder anlegen.

Ich empfehle Ihnen auch, die Bandage bei schwerer körperlicher Betätigung wie Arbeit & Sport, einfach vorsorglich zu tragen, dann kommt der Tennisarm erst gar nicht wieder zurück.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Die Lösung für mich

9. November 2018

Ich habe die Masalo seit Anfang September. Ohne ging bei mir gar nichts oder nur mit heftigen Schmerzen. Ich habe meinem Arzt einfach nichts erzählt und mir die Manschette bestellt. 😗

Nach dem ich die anhatte gingen einfach Sachen wie Tasse halten, eine Gabel benutzen, die Hose zumachen usw. relativ schmerzlos. Die ersten Tage hatte ich sie 24 Std an. Ich hab sie nur zum waschen/Duschen abgenommen.

Die Arbeit ist seit dem “ machbar“. Seit ein paar Tagen ziehe ich die zu Hause nur noch an wenn ich Belastung auf den Arm bekomme. Sonst habe ich die nur noch auf der Arbeit an. Und auch da wird es besser.

Da ich an der Kasse ständig Gewicht auf dem Arm /Hand habe werde ich die Masalo bestimmt noch einige Zeit tragen.

Das ist meine Erfahrung mit der Marsalo Manschette.

Kerstin Kinzl, Döhlau

Antwort vom Masalo-Team

Liebe Frau Kinzl, vielen Dank für Ihr Feedback, wir freuen uns über jede Rückmeldung und jeden, der die Epicondylitis besiegt hat 🙂 Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute. Herzliche Grüße Harry Röder

Einfach genial!

3. November 2018

Ich bin Physiotherapeutin und hatte ca 2 Jahre starke Beschwerden im Arm.

Ich habe verschiedene Therapien angewendet (Physiotherapie, Tapes, Spritzen,…..) Alles war leider nur von kurzer Dauer. Anfang des Jahres habe ich per Zufall Ihre Manschette im Internet entdeckt und sie mir mal bestellt (zunächst mal sehr skeptisch…….)

Ich habe sie dann ca 3 Monate Tag und Nacht getragen. Nach relativ kurzer Zeit verspürte ich schon eine Schmerzlinderung. Mittlerweile bin ich (immer noch!!!!!) schmerzfrei und trage sie hin und wieder, wenn ich das Gefühl habe, meinem Ellenbogen etwas Gutes tun zu wollen.

Ich habe sie auch vielen meine Patienten weiter empfohlen.
Ich kann nur sagen: vielen Dank für diese super „Erfindung“!!

Renate Mende , Freudenberg

Antwort vom Masalo-Team

Liebe Frau Mende,

auch Ihnen lieben Dank für den tollen Erfahrungsbericht.

Wir freuen uns, immer mehr „Fans“ der Masalo Manschette gerade unter Physiotherapeuten zu gewinnen und natürlich insbesondere darüber, dass es Ihnen wieder gut geht.

Warten Sie einmal auf unsere neue textile Version, diese ist wirklich perfekt geworden. Hoffentlich sind bald alle Dokumente erstellt und Prüfungen für die CE Zertifizierung abgeschlossen, sodass wir dieses tolle Produkt dann endlich auch verkaufen dürfen.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Das ist unglaublich

31. Oktober 2018

Hallo ich habe seit mehr als 6 Wochen mit einem Tennisarm zu kämpfen ,dieses brennen und ziehen im Ellenbogen hat mich wahrnsinig gemacht .

Ich bin ein eher aktiver Mensch und durch die ständigen Schmerzen war ich sehr eingeschränkt. Nach langem hin und her mit eingipsen ,cremen, ruhig halten Tabletten nehmen bin ich im Internet auf die Masalo Manschette gestoßen, alles was ich da gelesen habe traf auf mich zu und die Erfahrungsberichte waren super doch dann war ich ein wenig skeptisch jeder kennt das im Internet hört sich immer alles super an weil man es verkaufen möchte .

Dann hab ich erstmal eine Nacht drüber geschlafen mein Artz gefragt und der hat gesagt einfach ausprobieren und dann hab ich bei der Krankenkasse gefragt ob sie was dazu geben die Antwort war wie erwartet ein nein,aber egal mein Mann sagte dann zu mir Schatz bestellt sie dir scheiß auf die 80 Euro wenn sie dir hilft.

Gesagt getan gestern kam die Masalo Manschette und das anlegen war ein wenig fummelig aber wenn sie erstmal richtig eingestellt ist geht sie wunderbar ab und an zu legen. Und ich sage euch die 80 Euro sind eine gute Investition wenn ich die Manschette trage bin ich schmerzfrei ich kann mich wieder alleine anziehen ,Flaschen öffnen ,den Einkauf tragen und noch vieles mehr ich trage sie Tag und Nacht und sie stört gar nicht ich hoffe das es jetzt besser wird und bin über glücklich mit der Manschette

Vielen Dank an das Masalo Team

Melanie Grotzke, Harsefeld

Antwort vom Masalo-Team

Liebe Frau Grotzke,

auch Ihnen vielen Dank für den Bericht.

Es ist bei vielen so, dass die Schmerzen quasi mit dem Anlegen verschwinden, das bedeutet aber nicht, dass man gleich wieder gesund ist. Bitte Tragen Sie die Manschette ganz konsequent für einige Wochen, dann mal ohne angelegte Bandage versuchen, diese aber nie außer Reichweite legen. Sollten Sie wieder Beschwerden bekommen, bitte noch einmal 2-3 Wochen tragen.

Das finden Sie aber schnell heraus. Sie sollen mit der Manschette wieder gesund werden und müssen nicht befürchten, nun ein Leben lang damit herumlaufen zu müssen 🙂

Ich wünsche Ihnen gute Genesung und sollte etwas sein, einfach wieder melden.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Endlich kann ich wieder heben und den Arm normal bewegen

16. Oktober 2018

Nutze die Bandage nun seit ca. einer Woche. Ich kann die Bandage nur jedem empfehlen der Probleme mit einem sogenannten Tennisarm hat. Ich war einmal im Jahr beim Arzt und habe mir Kortison in den entzündeten Bereich spritzen lassen. Seit dem ich die Bandage trage, kann ich endlich wieder heben und bei der Arbeit normal an der Tastatur arbeiten. Die Bandage entlastet den schmerzhaften Bereich enorm und mir geht es seither deutlich besser.

Vielen Dank an das gesamte Team und die hervorragende Arbeit die Ihr bei dieser Bandage geleistet habt. Ich werde das Produkt definitiv weiter empfehlen.

Stephan Ring, Uetersen

Antwort vom Masalo-Team

Hallo Herr Ring, vielen Dank auch Ihnen für den Erfahrungsbericht und weiterhin gute Genesung. Herzlichen Gruß Harry Röder

Verfassen Sie Ihren eigenen Erfahrungsbericht:

Unsere Datenschutzbestimmungen können Sie hier noch einmal nachlesen: Hier klicken!

Hinweis zum Erstellen eines Erfahrungsberichtes:
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir vor der Freischaltung alle Berichte prüfen müssen, die Angabe einer gültigen Email-Adresse ist deshalb absolut erforderlich, diese wird jedoch nicht veröffentlicht und dient nur zur Verifizierung der Echtheit Ihres Erfahrungsberichtes. Falls Sie bei einem Händler gekauft haben, geben Sie bitte auch die Bezugsquelle mit an.