Erfahrungsberichte

Stöbern Sie in hunderten Erfahrungsberichten unserer Kunden. Wir garantieren die Echtheit dieser Berichte und können die Quellen selbstverständlich belegen. Wir freuen uns, wenn auch Sie nach einigen Wochen Ihre Erfahrungen mit unserer Masalo Manschette hier schreiben.

Icon Hilfe

Haftungsausschluss
Auch wenn viele Kunden von einer sofortigen Schmerzfreiheit berichten, muss das bei Ihnen nicht so verlaufen. Es kann u.U. länger dauern, bis Ihr Tennisarm / Golferarm besiegt ist und natürlich kann es sein, dass die Masalo Manschette möglicherweise bei Ihnen nicht hilft. Die Epicondylitis ist ein medizinisches Problem und medizinische Angelegenheiten sind immer individuell. Der Heilungsverlauf ist bei jedem anders und von vielen Faktoren abhängig. Eine Heilungsgarantie können und dürfen wir schon aus rechtlichen Gründen nicht abgeben. Gute Genesung wünscht Ihr Masalo Team!

Älterer Herr mit Masalo Manschette gegen Tennisarm hebt ohne Schmerzen Kind hoch
4.9
4,9 rating
4.9 von 5 Sternen (basierend auf 289 Erfahrungsberichten)
Sehr gut94%
Gut5%
Durchschnittlich0%
Geht so0%
Keine Wirkung1%

Fantastische Manschette mit Wirkung!

5,0 rating
11. Juli 2019

Ich habe seit ca. 2 Monaten einen Tennisarm diagnostiziert bekommen, da ich nach Jahrelanger Abstinenz wieder mit dem Tennissport angefangen hatte. Seit knapp 6 Tagen trage ich nun die Masalo Manschette und ich bin sehr begeistert davon! Direkt nach dem einfachen Anlegen war der Zugschmerz des Tennisarms fast weg! Zwei Tage später habe ich mit der Manschette trainiert und es war ohne Probleme und vor allem ohne Schmerz sogar möglich! Ich hätte nicht erwartet das sie so gut wirkt! Ich bin restlos überzeugt und begeistert von diesem Produkt und kann es jedem Leidgeplagten nur wärmstens empfehlen!
Mittlerweile ist sogar nach 6 Tagen der Schmerz so weit zurückgegangen das es nur noch ein kleines „zwicken“ ist.
Ich werde die Manschette weiterhin tragen und auch präventiv beim Tennisspielen weiterhin benutzen.
Danke an das Masalo-Team für diese tolle Erfindung!!

Stefano Tognocchi

Tolle Hilfe

5,0 rating
11. Juli 2019

Habe einen Tennisarm seit gut 6 Monaten. Die Manschette trage ich seit 2 Monaten. Anfangs verspürte ich eine ziemliche Reizung auf dem Sehnenansatz meines Tennisellbogens. Habe mich daraufhin per Mail an das Masalo-Team gewendet. Umgehend erhielt ich Antwort von Herrn Siebert. Er hat mir den Tipp gegeben, die Unterarmmanschette etwas zu lösen und die Oberarmmanschette etwas anzuziehen, was mir umgehend geholfen hat. Die Unterstützung vom Masalo-Team ist wirklich TOP, herzlichen Dank an dieser Stelle.
Nun zu meinem Heilungsverlauf. Habe nach Rücksprache mit Herrn Siebert nach ca. 1 Woche bereits wieder angefangen leicht Tennis zu spielen. Ist schon ziemlich gewöhnungsbedürftig und man fühlt sich in der Schlagbewegung ein wenig eingeschränkt. Die Schmerzen waren auch mit Manschette während der ersten 3 Wochen praktisch unverändert. Dann, nach ca. 4 Wochen verbesserte sich die Siuation schlagartig. Ohne Tennis waren die Schmerzen nur noch gering. Anschliessend ging ich in die Ferien und komischerweise wurden da die Schmerzen trotz des Tragens der Manschette wieder etwas stärker obwohl ich den Arm praktisch nicht belastete während 1 ½ Wochen. Daraus könnte man schliessen, dass keine oder nur eine geringe Belastung kontraproduktiv für die Heilung des Ellbogens ist. Jetzt aktuell spiele ich Tennis mit der Manschette praktisch schmerzfrei. Nach dem Tennis, wenn ich die Manschette ablege, kommt der Schmerz für ca. 12 Stunden auf ca. 50% des afänglichen Schmerzniveaus zurück. Am nächsten Tag bin ich dann wieder praktisch schmerzfrei.
Ich denke Geduld, Geduld und nochmals Geduld ist gefragt. Ich hoffe und bin überzeugt, dass sich der Restschmerz in den nächsten Wochen noch ganz auflösen wird. Mein Gesamtfazit für die Manschette ist sehr zufriedenstellend. Habe vor dem Tragen der Manschette ca. 2 Monate Physio (Stosswellentherapie, div. Kräftigungsübungen, Massagen etc.) gemacht, alles leider ohne jeglichen Erfolg. Dieses Geld könnt ihr euch sparen und direkt die Manschette kaufen. Da erhält ihr für wenig Geld eine echte Hilfe.
Herzlichen Dank nochmals dem ganzen Masalo-Team

Diego Caluori
, Chur (Schweiz)

Antwort von Masalo Manschette gegen Tennisarm (Epicondylitis)

Grüezi Herr Caluori,
vielen Dank für Ihren schönen Erfahrungsbericht, der sicher vielen Tennis-Begeisterten helfen wird.
Ja, es ist in der Tat richtig, dass Bewegung förderlich für den Heilungsprozess ist, das zeigt die Erfahrung. Auch sind viele Anwender anfangs etwas zögerlich mit den Einstellungen. Ich rate immer dazu, so viel Gegenzug wie nur möglich anfangs zu erzeugen. Umso stärker werden die Sehnen entlastet und umso schneller beginnt die Heilung. Lockern kann man ja jederzeit wieder.
Ich kann verstehen, dass man die Lederbandage nach dem Sport und der Dusche nicht unbedingt tragen will. Es ist ein echter Nachteil, dass die Lederversion nicht waschbar ist. Das wird sich aber alles ändern mit unserer neuen, textilen und waschbaren Version MED.
Es wäre in Ihrem Fall aber dringend anzuraten, die Bandage momentan noch auch außerhalb des Tennisspiels zu tragen.
Auch rate ich Ihnen dazu, die Bandage noch eine ganze Zeitlang prophylaktisch zu tragen, zumindest bei starker Belastung. Es dauert, bis eine Epicondylitis vollständig verheilt ist und man sollte diesen Prozess nicht unnötig in die Länge ziehen.
Ich danke Ihnen auch ganz besonders für das Lob an unseren Service. Wir machen das mit sehr viel Herzblut und sind immer bestrebt, wirklich jedem (der das auch will) zu helfen ? Mein Kollege und Freund Eric Siebert war einer der allerersten Kunden (beidseitiger Golferarm) und ist ebenso wie ich extrem engagiert im Kampf gegen die Epicondylitis. Wer das mal durchmachen musste, weiß halt was es bedeutet. Bei ihm stand die berufliche Kariere auf dem Spiel und als leidenschaftlicher Kraftsportler war Pausieren auch wirklich belastend.
So bildet sich nach und nach das Masalo Team, alles ehemalig Betroffene und durch die Masalo Manschette geheilte Menschen. Inzwischen sind darunter auch einige Ärzte, die uns unterstützen ?
Ihnen viel Spaß beim Tennis und weiterhin gute Genesung.
Herzliche Grüße
Harry Röder

....so schnell-hätte ich nicht gedacht!

5,0 rating
4. Juli 2019

Nachdem ich wegen eines Tennisarmes nicht mehr Golfspielen konnte,war ich frustriert. Wenn ich nichts gemacht habe, ging der Schmerz – aber bereits nach einem Golfschlag war er wieder voll da.
Schönes Wetter und ich zuhause… Schon vor ca.10 Jahren hatte ich Probleme, damals viele Spritzen mit dem Ergebnis, daß diverse Sehnen und Muskelfasern gerissen sind und ich ca. 1/2 Jahr pausieren musste.
Bin beim googeln auf Masalo gestoßen und habe dann direkt Herrn Röder kontaktiert. Sehr freundlich und hilfsbereit. Habe dann die Manschette bestellt und bin zum Golfspielen gegangen.
Anfangs ein total komisches Gefühl durch die „Spannung“ durch die Manschette-aber komisch,nach dem Golfspielen hatte ich nicht mehr Schmerzen als vorher.
Und jetzt – etwas mehr als eine Woche später – ist der Schmerz quasi weg und ich gehe jeden Abend zum Spielen. Mittlerweile merke ich die Manschette nicht mehr – im Gegenteil, ohne würde fast schon was fehlen!
Ob sie mein Golfspiel verbessert hat kann ich nicht direkt sagen..:-))
Ich bin echt begeistert!!
Frage: Soll ich die Manschette weiterhin beim Golfen tragen – auch wenn ich quasi schmerzfrei bin?

Stefan Prinz
, Ravensburg

Antwort von Masalo Manschette gegen Tennisarm (Epicondylitis)

Hallo Herr Prinz,
vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht, das hört sich perfekt an ?
Viele schreiben zwar, dass sich das Golfspiel mit der Manschette verbessert, aber das ist ja nicht unser Ziel. Sie sollen einfach wieder spielen können und das mit Freude und schmerzfrei. Darum geht es ja ?
Zu Ihrer Frage:
Das ist natürlich ganz Ihnen überlassen, ich weiß aber, dass Sportler nach Ausheilung unsere Bandage noch weiterhin prophylaktisch beim Sport nutzen. Nun ist die Lederversion ja nicht gerade eine Schönheit (die textile wird aber hübsch :-)) und vielleicht mag man diese auch nicht immer auf dem Golfplatz tragen.
Ich bin recht sicher, dass Sie keine Probleme mehr bekommen werden, wenn Sie die Masalo Manschette prophylaktisch zum Golf spielen anziehen, es gibt aber auch noch eine andere Option. Sie können die Bandage einfach in Ihre Golf-Bag legen. Sobald Sie während des Spiels merken (oder hinterher), dass es wieder anfängt mit der Epicondylitis, einfach sofort die Manschette überziehen.
Normalerweise sind die Schmerzen dann sofort oder innerhalb von 24 Stunden wieder weg. Einfach ausprobieren. Ich denke aber, Sie sollten zur Sicherheit die Manschette wenigstens noch so 3-4 Wochen beim Spiel anziehen (und gerne auch außerhalb des Platzes). Dann können die Sehnen heilen und Sie haben gute Chancen, dass die Schmerzen nicht so schnell wiederkommen.
Schauen Sie doch einmal in unsere „Tipps zum Umgang mit der Epicondylitis“ unter https://www.masalo.eu/tipps-gegen-epicondylitis/ Dort finden Sie einige nützliche Informationen, wie man sich zusätzlich schützen kann.
Ihnen würde ich auch eine einfache Handgelenksbange für Kraftsportler (gibt es bei Amazon in weiß und schwarz, im Doppelpack für unter 10 Euro) empfehlen. Diese stabilisiert das Handgelenk, soll dieses aber nicht versteifen (durch Bewegungen des Handgelenks und der Finger werden die Sehnen nämlich maximal strapaziert) und schütz so zusätzlich vor neuen Verletzungen.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Golf, bei Fragen melden Sie sich bitte jederzeit gerne bei mir.
Herzliche Grüße
Harry Röder

Einfach genial

5,0 rating
1. Juli 2019

Habe durch Überlastung einen Golferarm bekommen und habe versichiedene Bandagen getragen , aber der erste Einsatz der Masalo-Manschette beim Golfspielen war umwerfend – keine Schmerzen mehr ! Kann ich nur empfehlen und werde auch meinem Arzt berichten .

Winfried Keller
, Gerlingen

Antwort von Masalo Manschette gegen Tennisarm (Epicondylitis)

Hallo Herr Keller,
vielen Dank für Ihr Feedback und viel Spaß beim Golf.
Da viele Golfspieler davon berichten, dass sich das Handicap, Schlagstärke und Zielgenauigkeit beim Golfen mit der Masalo Manschette verbessern, würde ich mich freuen, wenn Sie mir auch kurz sagen könnten, wie sich die Manschette auf Ihr Spiel auswirkt ?
Herzliche Grüße
Harry Röder

Bin begeistert von der Wirkung der Manschette

4,0 rating
21. Juni 2019

Trage die Manschette jetzt eine Woche und habe sofort gemerkt wie der Schmerz nachlässt,
fühle mich richtig super und kann schon wieder viele Dinge verrichten, kann sie nur empfehlen. Vor allem nachts hatte ich sehr starke Schmerzen und konnte kaum schlafen, aber jetzt schlafe ich wieder wie ein murmeltier. Meine Schmerzen sind seid langem wieder erträglich, danke für diese Erfindung.

Gabriele Jordan
, Linum

Antwort von Masalo Manschette gegen Tennisarm (Epicondylitis)

Liebe Frau Jordan,
auch Ihnen herzlichen Dank für Ihr Feedback.
Es freut mich wirklich sehr, dass es Ihnen wieder besser geht. Aber weshalb „nur“ 4-Stene ? Vielleicht können Sie uns dazu noch etwas schreiben, es würde uns natürlich interessieren, wodurch wir den 5. Stern „verloren“ haben ?
Ich wünsche Ihnen weiterhin gute Genesung und viel Freude mit der wiedergewonnenen Lebensqualität.
Herzliche Grüße
Harry Röder

Verfassen Sie Ihren eigenen Erfahrungsbericht

Unsere Datenschutzbestimmungen können Sie hier noch einmal nachlesen: Hier klicken!

Hinweis zum Erstellen eines Erfahrungsberichtes
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir vor der Freischaltung alle Berichte prüfen müssen, die Angabe einer gültigen Email-Adresse ist deshalb absolut erforderlich, diese wird jedoch nicht veröffentlicht und dient nur zur Verifizierung der Echtheit Ihres Erfahrungsberichtes. Falls Sie bei einem Händler gekauft haben, geben Sie bitte auch die Bezugsquelle mit an.