Menu

Erfahrungsberichte

Icon Kontakt

Stöbern Sie in hunderten Erfahrungsberichten unserer Kunden.
Wir garantieren die Echtheit dieser Berichte und können die Quellen selbstverständlich belegen.
Wir freuen uns, wenn auch Sie nach einigen Wochen Ihre Erfahrungen mit unserer Masalo Manschette hier schreiben.

Icon Hilfe

Haftungsausschluss:
Auch wenn viele Kunden von einer sofortigen Schmerzfreiheit berichten, muss das bei Ihnen nicht so verlaufen. Es kann u.U. länger dauern, bis Ihr Tennisarm / Golferarm besiegt ist und natürlich kann es sein, dass die Masalo Manschette möglicherweise bei Ihnen nicht hilft. Die Epicondylitis ist ein medizinisches Problem und medizinische Angelegenheiten sind immer individuell. Der Heilungsverlauf ist bei jedem anders und von vielen Faktoren abhängig. Eine Heilungsgarantie können und dürfen wir schon aus rechtlichen Gründen nicht abgeben.
Gute Genesung wünscht Ihr Masalo Team!

Eigenen Erfahrungsbericht schreiben

4.94.9 von 5 Sternen (basierend auf 276 Erfahrungsberichten)
Sehr gut95%
Gut4%
Durchschnittlich0%
Geht so0%
Keine Wirkung1%
Älterer Mann mit Enkelin und Masalo Manschette gegen Epicondylits, Tennisarm, Golferarm


Es braucht nicht viele Worte:

16. Mai 2019

Einfach fantastisch!

Leroy, Münster

Antwort vom Masalo-Team

Hallo Leroy, vielen Dank für das Feedback 🙂 kurz und auf den Punkt gebracht. Gute Genesung und viel Spaß beim Sport. Herzliche Grüße Harry Röder

Endlich Besserung und gesteigerte Lebensqualität

8. Mai 2019

Seit ca. 6 Jahren habe ich einen „Mausarm“ und mein rechter Arm entzündet sich immer wieder. Nach einem Urlaub ging es immer etwas besser, aber sobald ich am PC saß, kamen die Schmerzen zurück. Therapien hatte ich einige hinter mir, ebenso sämtliche vom Arzt verschrieben Spangen oder Bandagen.
Ich habe die Manschette nach Internetrecherchen vor 3,5 Monaten bestellt und seitdem nahezu täglich getragen. Und zwar von morgens bis zum schlafengehen.
Bereits nach wenigen Tagen habe ich eine deutliche Besserung meiner Scherzen feststellen können. Ich habe zuvor nicht daran geglaubt, war schon sehr verzwfeifelt, da ich auch meinen Sport nicht mehr ausüben konnte.
Nun habe ich die Manschette kürzlich probeweise 2 Wochen abgelegt, um zu testen, wie es ohne Manschette geht. Es geht garnicht! Die Schmerzen nebst Entzündung (incl. schlafloser Nächte) kamen sofort zurück. Was für mich Beweis genug ist, dass die Manschette hilft.
Ich trage sie nun wieder täglich, den ganzen Tag. Zwar bin ich nicht „geheilt“, aber die Schmerzen sind wirklich spürbar weniger geworden und ich kann wieder Kajak fahren und Yoga machen….. und natürlich weiter am PC arbeiten.
Normalerweise gebe ich keine Bewertungen ab, aber in diesem Fall kann ich ruhigen Gewissens das Produkt emfehlen. Meine Lebensqualität hat sich – bei kontinuierlicher Nutzung – merkbar verbessert.


Ute Lücke, Konstanz

Antwort vom Masalo-Team

Liebe Frau Lücke,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht.

Ich freue mich wirklich sehr, dass Ihnen unsere Masalo Manschette dazu verholfen hat, wieder Sport zu treiben und am Leben mit Spaß teilzuhaben.

Mir persönlich sind bisher nur 2 Fälle bekannt, wo Kunden die Manschette bei Belastung immer tragen müssen, da sonst die Epicondylitis sofort wieder auftritt. Hierbei handelt es sich einmal um eine 74 Jahre alte Dame mit 22 jähriger Leidensgeschichte und einen Herrn mit über 80 Jahren, der ebenfalls viele Jahre mit dem Tennisarm zuvor kämpfen musste. Bei diesen beiden Personen konnte die Epicondylitis trotz konsequenter Anwendung bisher nicht ausheilen.

Viele unserer Kunden leiden etwa 2 Jahre bevor Sie unsere Bandage kaufen, nicht wenige auch 4 und mehr Jahre. Dennoch klappt es in den meisten Fällen, dass man irgendwann auf die Bandage wieder verzichten kann. Wer die Bandage rechtzeitig einsetzt, hat das Problem i.d.R. aber in 4-6 Wochen, maximal 3-4 Monaten bewältigt.

Nach 6 Jahren intensiver Leidenszeit wird es auch bei Ihnen lange dauern bis Ihre Epicondylitis ausheilt, aber eine Chance dass dies geschieht besteht durchaus noch.

Gedulden Sie sich noch ein wenig bis unsere textile Version auf dem Markt ist. Diese sieht nicht nur gut aus und ist sehr angenehm zu tragen, sondern ist auch deutlich einfacher in der Anwendung. Selbst wenn Sie diese dauerhaft benötigen, wird es nicht störend sein.

Ich wünsche Ihnen von Herzen gute Genesung.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Tennisarm sofort entlastet

7. Mai 2019

Hat den Tennisarm sofort entlastet und ich konnte Schmerzmittel absetzen. Nach 2 Monaten trage ich die Manschette nur noch tagsüber und bin zuversichtlich, sie bald nicht mehr zu brauchen. Investition war absolut lohnend, auch wenn die Krankenkasden die ca. 80 € noch nicht tragen. Gute Besserung an alle Betroffenen!

Janina Wurzer, Über Facebook-Seite

Manschette hilft

7. Mai 2019

Bin begeistert von der Manschette. Habe fast ein Jahr gekämpft und nach 6mal infiltrieren. Ist mir die Manschette gerade recht gekommen. Habe sie meinen behandelten Artzt gezeigt ist sehr begeistert und wird es weiterempfehlen.

Isabella Holzbauer, Eggerdingerstrasse13 4770 andorf

Antwort vom Masalo-Team

Liebe Frau Holzbauer, vielen Dank für Ihr Feedback. Ja, es gibt immer mehr Ärzte, die unsere Bandage empfehlen und bald wird es die neue Version geben (voraussichtlich ab September / Oktober 2019), die dann ganz regulär verschrieben werden kann. Ich wünsche Ihnen alles Gute. Herzliche Grüße Harry Röder

Hoffnung auf HILFE bestätigt DANKE MASALO

25. April 2019

Dank dieser genialen Manschette kann ich nach wochenlanger Schmerzen und einer Woche kompletter Ruihgstellung des rechten Arms endlich wieder fast ohne Schmerzen arbeiten
Es wäre für mich als Selbständige Hausbetreuuerin unmöglich für mehrere Wochen auszufallen.
Ich trage die Manschette jetzt seid drei Tagen 24h und es ist ein unterschied wie Tag und Nacht.
Meiner Hausärztin hab ich die Manschette gezeigt da sie noch nichts davon gehöhrt hatte …..Ich bin jetzt ihre pernönliche Testperson und sie ist schon ganz gespannt 🙂
Ich kann nur sagen sie wird staunen.
Ich danke ganz herzlich für diese tolle Erfindung und für das spürbare Herzblut hinter dem Produkt
Ich persönlich kann nur sagen es ist ein Versuch wert.
DANKE Lg C.ST.

Steiner Claudia, 6351 Scheffau Sonnwie 13

Antwort vom Masalo-Team

Liebe Frau Steiner,

vielen Dank für Ihr Feedback.

Das hört sich sehr gut an und wird sicher dafür sorgen, dass der Tennisarm / Golferarm bald der Vergangenheit angehört 🙂

Wenn Sie mögen, senden Sie uns gerne einmal 2 Fotos (Beschreibung dazu auf unserer Anlegeseite, letzter Punkt), damit wir den korrekten Sitz nochmal prüfen und ggf. auch optimieren können. Ich denke aber, es stimmt alles.

Ich wünsche Ihnen weiterhin gute Genesung.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Danke Masalo

24. April 2019

Ich war erst sehr skeptisch, aber ich wurde pos. überzeugt. Ich habe mir alles über das Internet erlesen, es hätte mir einen langen Leidensweg erspart, wenn ich früher von dieser Manschette gehört hätte. Ich habe meiner Krankengymnastin auch von der tollen Manschette erzählt und ihr das Infomaterial dazu gegeben, damit Sie es für andere Patienen verwenden kann. Meine Schmerzen sind in 3 Wochen zu 80 Prozent besser geworden. Ich trage die Manschette täglich.

Annika Beck ,

Hat mir leider gar nicht geholfen

22. April 2019

Hat mir leider gar nicht geholfen.
Leider scheine ich die große Ausnahme zu sein. Ich habe die Manschette fast drei Monate lang jeden Tag getragen und es geht mir leider nicht besser als zuvor.
Dass ich die Manschette korrekt angelegt hatte, habe ich mit dem Herstellerteam (Kontakt über diese Website) anhand von Fotos geklärt. Ich habe seit über 2,5 Jahren einen chronischen Tennis- und Golferarm, der sich in einer Lebensphase gebildet hat, in der ich neben der täglichen Arbeit am PC mit viel Mausbenutzung noch eine zusätzliche Belastung hatte durch Hausbau und Garten neu Anlegen.
Ich wache morgens mit einem schmerzfreien Arm auf und im Laufe des Tages kommen die Schmerzen wieder. Das konnte die Manschette leider weder bei der Computer-, noch bei der Haus- oder (leichten) Gartenarbeit verhindern.
Der Test mit Flasche Anheben taugt bei mir nicht, weil mir nicht bestimmte Bewegungen weh tun, sondern der Schmerz im Laufe des Tages kommt wegen fortschreitender Benutzung des Armes. Deshalb habe ich die Manschette fast drei Monate lang getragen, um zu schauen, ob es hilft, nun gebe ich auf 🙁
Für PC-Arbeitende kann ich nur den Tipp geben, dass es entlastet, wenn man den Computer wenigstens teilweise per Sprachsteuerung bedient und damit Texte diktiert. Das reduziert die Tipperei und Klickerei. Ansonsten kann ich von den zahlreichen Dingen, die ich ausprobiert habe, leider nichts so wirklich empfehlen.
Die Masalo-Manschette fand ich von Handhabung und Tragekomfort ok, nur geholfen hat sie leider nicht. Bestellung klappte gut und ich hatte mit dem Team auch einen netten, hilfsbereiten Schriftverkehr, um zu überprüfen, ob ich beim Anlegen auch keinen Fehler gemacht habe.

C. Meunier,

Antwort vom Masalo-Team

Liebe Frau Meunier,

auch wenn Ihr Bericht nicht unserem Ziel – dass unsere Kunden gesund werden – entspricht, danke ich Ihnen sehr dafür.

Natürlich kann es grundsätzlich vorkommen, dass unsere Bandage nicht funktioniert, was aber eine absolute Ausnahme wäre (wie Sie ja selbst schreiben). Es ist nun mal so wie wir es schreiben, wenn keine Entlastung innerhalb der ersten 15-30 Minuten spürbar ist, etwas nicht stimmt und sich der Erfolg somit vielleicht nicht einstellen wird.

In den allermeisten Fällen solcher Art liegt dann eine völlig andere Indikation vor und es würde mich sehr wundern, wenn es sich bei Ihnen wirklich um einen klassischen Golferellenbogen handelt.

Was ich nämlich nicht aus Ihren Zeilen entnehmen kann ist, welche Art weiterführender Diagnostik bei Ihnen durchgeführt wurde. Es ist nicht unbedingt selten so, dass die erste Diagnose Epicondylitis lautet und sich dann im Verlauf der Therapien durch weitere Diagnostik herausstellt, dass ein völlig anderes Problem vorliegt.

Was Sie schreiben, klingt für mich wirklich nicht nach einer typischen Epicondylitis und ganz und gar nicht nach einem Golferellenbogen. Sie haben keinerlei Beschwerden bei Belastung des Armes, das ist völlig untypisch. Auch haben Sie keinen Ruheschmerz der auf eine Entzündung hindeuten könnte, was bei einem Golöferarm aber fast immer der Fall ist. Hier entzündet sich auch gerne der ulnare Nerv. All dies ist bei Ihnen ganz anders.

Die Bandage hatten Sie perfekt angelegt, nur hilft das leider nicht wenn Sie keine Entlastung erzielen und vielleicht andere Indikationen vorliegen. (Die Entlastung muss ja spürbar werden wenn die Bandage wie bei Ihnen sichtbar den Sehnenbereich entlastet.)

Ich empfehle Ihnen deshalb wirklich sehr, dass Sie sich um weitere Diagnosen bemühen und genau feststellen lassen, was da vorliegen kann. Wenn Sie mögen, melden Sie sich noch einmal bei mir mit einer Telefonnummer, ich kann Ihnen einen Spezialisten empfehlen, der das Problem sicherlich zumindest gründlich diagnostizieren kann.

Es würde mich aber in jedem Fall sehr freuen, wenn Sie sich gelegentlich noch einmal melden, sobald Sie weitere Ergebnisse aus zusätzlichen Untersuchungen haben. Vielen Dank.

Ich wünsche Ihnen von Herzen gute Genesung.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Nach dem Anlegen der Manschette war ich umgehend schmerzfrei!

14. März 2019

Seit Jahren habe ich Beschwerten im rechten Ellbogengelenk – Diagnose Epicondylitis.
Physiotherapeutische Maßnahmen und das Tragen von mehreren Kompressionsbandagen haben bisher zu keiner Verbesserung der Krankheitserscheinung geführt.

Aus diesem Grunde hat mir meine Hausärztin jetzt eine „Masalo® Manschette“ verschrieben.

Da die Sanitätshäuser nicht bereit waren die Manschette zu besorgen, habe ich mich direkt an „Masalo®² gewandt. Herr Röder (Firmenchef) hat mich persönlich beraten und bestens unterstützt. Die Masalo® Manschette wurde mir taggleich zugesandt.

Nach dem Anlegen der Manschette war ich umgehend schmerzfrei!

Ich werde die „Masalo® Manschette jetzt täglich tragen und gehe davon aus, dass dadurch die Entzündung der Sehne in Kürze komplett abheilen wird.
Ich kann die Manschette schon jetzt uneingeschränkt empfehlen!

E. Rosenzweig,

Antwort vom Masalo-Team

Hallo Herr Rosenzeweig,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht.

Es freut mich wirklich sehr, dass die Manschette bei Ihnen optimal wirkt. Das ist nicht bei jedem so extrem spürbar, aber ein sehr gutes Zeichen, dass Sie das Übel Tennisarm bald los sein werden.

Nicht wundern, wenn Sie die Bandage jetzt wieder ablegen, kommen die Schmerzen sehr schnell auch wieder zurück. Die Sehnen benötigt Zeit zum Heilen.

Bei Sehnen handelt es sich um schlechter durchblutetes Gewebe, wodurch der Heilungsprozess recht lange dauern kann. Tragen Sie also die Bandage konsequent und regelmäßig, sodass Ihr Tennisarm mit und ohne Bandage verschwinden kann.

Ich wünsche Ihnen von Herzen weiterhin gute Genesung und dass Sie Ihre wiedergewonnene Lebensqualität genießen.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Danke Masalo!!!!

12. März 2019

Hallo liebes Team, ich habe mich Mitte Januar entschieden die Manschette zu kaufen. Und das war das beste was ich machen konnte!!!

Nach langen Kampf mit Kortison und Schmerzbestrahlung was alles eigentlich gar nicht geholfen hatte, ist eure Manschette ein Wundermittel.schon nach fast 2 Monaten schmerzfrei, das ist solomo gut für der Seele. Wer so ein Tennisarm hat weiß was ich meine!!!

Mit meiner Krankenkasse hab ich viel hin und her geschrieben aber immer wieder Ablehnung………es ist schon komisch das der Pharmaindustrie geholfen wird. Aber naja das Geld ist die Manschette wert, da ich straßenbauer bin ist es sehr wichtig das die Manschette aus Leder ist. Extrem robust,so soll es sein!!
Nochmal vielen dank und weiterhin viel Erfolg.
MfG. Michael

Tost Michael, THERMALBAD WIESENBAD

Antwort vom Masalo-Team

Hallo Michael,

herzlichen Dank für Ihr Feedback.

Auch wir freuen uns sehr darüber, dass Sie wieder arbeiten können ohne diesen permanenten und furchtbaren Schmerz.

Ärgern Sie sich nicht über die Ablehnung der Kostenübernahme oder zumindest einer Beteiligung durch Ihre Krankenkasse. Diese dürfen Sie hier gerne nennen, man muss heute ja nicht mehr bei einer festgelegten gesetzlichen Kasse bleiben und kann wechseln. Wir haben tausende bewilligte Kostenübernahmen, stellen aber fest, dass es besonders bei 2 gesetzlichen Kassen Sachbearbeiter gibt, die grundsätzlich nur Ablehnungen kennen.

Es ist nicht die Kasse, die schlecht ist, es ist der Sachbearbeiter der offensichtlich nicht verstanden hat worum Sie da gebeten haben. Nun haben Sie aber einen Beweis, dass die Bandage hilft, versuchen Sie es doch einmal mit einem persönlichen Besuch bei Ihrer Kasse, das hat schon oft geholfen.

Leider „denken“ viele Sachbearbeiter „was will der Mensch den jetzt mit einer Lederbandage, wir haben hunderte zugelassene Produkte, die ihm nicht helfen, warum denn nun eine aus Leder…“ und verstehen einfach nicht, dass es ein neues und effektives Wirkprinzip ist. Andere Kassen verstehen das aber schon. (So ein Tennisarm kostet ja sonst unfassbar viel Geld, Krankheitsausfall, unzählige Therapien, OP usw… da sollte eine Krankenkasse ruhig die 79,80 Euro auch mal „riskieren“)

Egal, Hauptsache, Sie sind die Schmerzen los und können wieder arbeiten 🙂

Tragen Sie die Bandage bitte noch eine Weile, bis es vollständig ausgeheilt ist und gerne danach auch zur Vorsorge.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Nach 4 Wochen deutliche Besserung

3. März 2019

Im Oktober habe ich mir durch Überlastung einen Tennisellenbogen zugezogen. Am Anfang mit Salbe und Binden behandelt ging es ein paar Wochen so vor sich hin. Alles noch „Überschaubar“, doch dann Mitte Dezember war es nicht mehr möglich jemanden die Hand zu geben oder die Kaffeekanne zu tragen.

Was nun, so kurz vor Weihnachten? Bin dann auf die Masalo Manschette gestoßen. Ok, kostet ein paar Euro, aber wenn es je nichts taugt ist das zwar ärgerlich aber ruinieren wird es mich nicht. Also Manschette gekauft und dann wie empfohlen 4 Wochen Tag und Nacht getragen.

Nach 4 Wochen dann nur noch Nachts und nach 6 Wochen wieder langsam mit Kräftigungsübungen mit Manschette angefangen. Nach 2 Monaten dann auch nachts weggelassen, da die Schmetzen fast komplett weg sind.

Trage die Manschette jetzt nur noch bei Belastungen wie Umgraben im Garten oder beim Fitnesstraining.
Klar ist der Tennisellenbogen noch nicht ganz weg. So was dauert Monate aber ich hätte nicht gedacht, dass ich jetzt, knappe 2,5 Monate nach Beginn so gut wieder in Schuss bin.

Kann daher nur empfehlen nicht lange warten und die Manschette tragen bevor es noch schlimmer wird.

Habe die Manschette bei Body-Planet online bestellt.

Nick Mueller, Hohenlohe

Antwort vom Masalo-Team

Hallo Herr Müller,

vielen Dank für Ihren Bericht.

So wie Sie es beschreiben, sollte das Problem bald komplett behoben sein, aber für belastende Tätigkeiten wie Sport, Garten etc. ist es immer ratsam, die Bandage vorsorglich zu tragen. Falls Sie das aber mal vergessen und es tritt wieder auf, einfach gleich wieder unsere Manschette anziehen, dann ist es i.d.R. in wenigen Tagen auch wieder vorbei.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße
Harry Röder

Verfassen Sie Ihren eigenen Erfahrungsbericht:

Unsere Datenschutzbestimmungen können Sie hier noch einmal nachlesen: Hier klicken!

Hinweis zum Erstellen eines Erfahrungsberichtes:
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir vor der Freischaltung alle Berichte prüfen müssen, die Angabe einer gültigen Email-Adresse ist deshalb absolut erforderlich, diese wird jedoch nicht veröffentlicht und dient nur zur Verifizierung der Echtheit Ihres Erfahrungsberichtes. Falls Sie bei einem Händler gekauft haben, geben Sie bitte auch die Bezugsquelle mit an.

Logo Masalo