Erfahrungsberichte

Stöbern Sie in hunderten Erfahrungsberichten unserer Kunden. Wir garantieren die Echtheit dieser Berichte und können die Quellen selbstverständlich belegen. Wir freuen uns, wenn auch Sie nach einigen Wochen Ihre Erfahrungen mit unserer Masalo Manschette hier schreiben.

Icon Hilfe

Haftungsausschluss
Auch wenn viele Kunden von einer sofortigen Schmerzfreiheit berichten, muss das bei Ihnen nicht so verlaufen. Es kann u.U. länger dauern, bis Ihr Tennisarm / Golferarm besiegt ist und natürlich kann es sein, dass die Masalo Manschette möglicherweise bei Ihnen nicht hilft. Die Epicondylitis ist ein medizinisches Problem und medizinische Angelegenheiten sind immer individuell. Der Heilungsverlauf ist bei jedem anders und von vielen Faktoren abhängig. Eine Heilungsgarantie können und dürfen wir schon aus rechtlichen Gründen nicht abgeben. Gute Genesung wünscht Ihr Masalo Team!

Älterer Herr mit Masalo Manschette MED gegen Tennisarm hebt ohne Schmerzen Kind hoch
4.9
4,9 rating
4.9 von 5 Sternen (basierend auf 325 Erfahrungsberichten)
Sehr gut95%
Gut5%
Durchschnittlich0%
Geht so0%
Keine Wirkung0%

Top Patent

5,0 rating
28. Januar 2020

Als erstes möchte ich schreiben DANKE und ein HOCH auf den Erfinder dieser Manschette. Habe schon die eine oder andere Manschette versucht. Aber diese ist die einzige die wirklich hilft. Der Preis ist zwar hoch, habe mir eine ohne Rezept selbst gekauft, aber sie ist ihr Geld wert.
Als zweites möchte ich mich für den super schnellen Versand bedanken. Am Sonntag den 12.01 bestellt und am Dienstag den 14.01 erhalten. Besser geht nicht.
Den positiven Erfahrungen kann ich mich nur anschließen. Wenn man seine persönliche Einstellung gefunden und sich an das tragen gewöhnt hat fühlt man sich als wenn man nichts hätte.
Selbst mein Arzt war sehr erstaunt über die Manschette dass sie die Heilung so positiv beeinflußt. So eine Manschette hatte er noch nie gesehen bzw auch noch nie etwas von gehört das es sowas gibt. Darauf hin habe ich ihn gleich gefragt ob er mir dafür ein Rezept ausstellen würde, damit ich eine zweite zum wechseln habe.
Ohne zu palabern hatte er mir gleich ein Rezept ausgetellt. Die Hilfmittelnummer habe ich ihm gleich gegeben. Weil so nach 14Tage sollte man die Manschette mal waschen. Gestern den 27.01 war ich, mußte ganz schön suchen, in einem Sanitäshaus das auch Masalo vertreibt und habe mein Rezept für die Manschette eingelöst. Als kleine Info, da kostet die Manschette bei meiner Krankenkasse nur noch 80€.
Kleiner Tip von mir an Masalo, macht mehr Werbung. Diese Manschette muß einfach bekannter werden. Glaube das dann die Manschette wie warme Semmeln weg gehen wird.

Frank K.
, Neustadt

Antwort von Masalo

Hallo Frank,
vielen Dank auch Ihnen für den tollen Bericht.
Das mit den Zuzahlungen können wir leider nicht beeinflussen und die Beträge sind extrem unterschiedlich, aber erste Krankenkassen haben schon angedeutet, dass sie den Zuzahlungsbeitrag wohl für unsere Manschette etwas anheben wollen, damit sollten bald auch die Aufzahlungen niedriger ausfallen oder ganz wegfallen.
Ja, das mit den Sanitätshäusern ist so eine Sache. Wir haben einige, die begeistert sind und wirklich viele Bandagen verkaufen, die umliegenden Ärzte verordnen ganz fleißig und die Zuzahlungen für die Kunden sind absolut angemessen und überschaubar. Das sind halt kundenorientierte und moderne Sanitätshäuser.
Leider aber gibt es auch ganz merkwürdige Geschäfte, die sich Sanitätshaus nennen. Diese jagen die Kunden regelrecht wieder weg, sind nicht willig, sich bei uns wenigstens einmal die Infos zu holen und den Kunden zu bedienen. Was soll man da tun?
Heute habe ich sogar ein Schreiben einer Kundin erhalten, die mir eine Art Attest vom Sanitätshaus beigelegt hat, in dem steht das unsere Masalo Manschette gar kein Hilfsmittel sei und wir mit Internetwerbung tricksen würden. Unfassbar ist das. Die Richtigstellung ist aber schon angefordert und der Anwalt hat sich schon mal warm geboxt 🙂 Das ist ja nun wirklich geschäftsschädigend, jeder kann über die Hilfsmittelnummer unseren Eintrag im Hilfsmittelverzeichnis finden.
Das mit der Zweitmanschette ist eine Superidee, aber die trocknet auf der Heizung wirklich recht schnell, ruhig öfter waschen, da passiert nichts, nur in den Trockner darf sie nicht und beim Waschen in der Maschine (max. 40 Grad im Schongang) unbedingt die Klettverschlüsse schließen (am besten in ein Wäschesäckchen stecken dabei).
Wir arbeiten zusätzlich an einer schwarzen Version, das wird jedoch noch dauern. Die kann man dann ideal zum Arbeiten nutzen und die weiße nach Feierabend.
Wir machen übrigens wirklich sehr viel Werbung, momentan aber noch hauptsächlich mit Google. Der Rest kommt auch noch. Die Manschette wird aber täglich bekannter und es kommen täglich neue Händler dazu. Es braucht halt alles seine Zeit. Die Presse und das Fernsehen dürften gerne noch etwas aktiver werden, aber vielleicht machen unsere Kunden den einen oder anderen Sender mal auf uns aufmerksam, das wird schon.
Ich wünsche Ihnen von Herzen weiterhin gute Genesung und danke Ihnen auch für die Empfehlung an Ihren Arzt.
Herzliche Grüße
Harry Röder

Besser als jede andere therapeutische Maßnahme

5,0 rating
20. Januar 2020

Nach sechs Monaten teils starken Schmerzen sowie erheblicher Bewegungsbeeinträchtigung mit einem diagnostizierten Tennisarm trage ich nun seit 14 Tagen fast permanent die Masalo Med Manschette. Ich bin überwältigt und begeistert, da die Beschwerden von Tag zu Tag weniger werden. Als Old School Bodybuilder hatte ich schon an das Ende meiner sportlichen Aktivität gedacht, doch heute konnte ich zum ersten Mal wieder ein Rücken und Bizeps Training unter voller Belastung mit straffer Manschette schmerzlos ausführen. Zuvor habe ich sechs Monate täglich Diclophenac genommen, Reizstrom, Injektionen, Bestrahlung, Stoßwellen, nichts hat wirklich und derart geholfen wie Ihre geniale Manschette. Herzlichen Dank dafür !!!!

Ralf Lehmann
, Darmstadt

Antwort von Masalo

Hallo Herr Lehmann,
perfekt, vielen Dank für Ihr Feedback.
So wie Sie es beschreiben kann nichts falsch gemacht worden sein 🙂 Aber bitte auch für Sie den Rat, ragen Sie die Bandage weiter bis es komplett ausgeheilt ist. Die Epicondylitis nutzt wirklich jede Chance wiederzukommen…
Beim Training gerne auch nach der vollständigen Genesung zur Vorsorge tragen.
Ich empfehle Ihnen zusätzlich unsere Tipps unter – Sport trotz Tennisarm https://www.masalo.eu/sport-trotz-epicondylitis/
Ich wünsche weiterhin gute Genesung und maximale Erfolge beim Sport.
Herzliche Grüße
Harry Röder

Danke für diese Erfindung

5,0 rating
11. Januar 2020

Seit ein März 2019 hatte ich Schmerzen im Ellenbogen. Nach einer Röntgenaufnahme wurde eine Tennisarm diagnostiziert. Mir wurde ein TENS Gerät verordnet, das ich 4 Monate regelmäßig angewendet habe. Leider ohne Erfolg. Ich konnte nicht mal mehr einen Telefonhörer greifen und an Golf spielen war überhaupt nicht mehr zu denken.
Am 6 Januar 2020 habe ich einen Vereinskameraden getroffen der mir von der Masalo Manschette erzählt hat. Darauf hin bin ich nach Bremen gefahren und habe mir die Manschette in Bremen gekauft. Ich trage die Manschette seit einer Woche und habe sofort Erleichterung verspürt.
Heute habe ich das erste mal wieder schmerzfrei Golf gespielt und auch danach keine Schmerzen verspürt. Das hört sich ziemlich unglaublich an, ist aber die Wahrheit.
Ich möchte mich auf diesem Weg nochmal herzlich dafür beim Erfinder bedanken. Diese Masalo Manschette ist jeden Cent wert. Danke, Danke Danke.
Herzliche Grüße
Rainer Mattern

Rainer Mattern
, Stade

Antwort von Masalo

Hallo Herr Mattern,
auch Ihnen möchte ich vielmals für Ihr Feedback danken.
So soll es sein, da können wir sicher sein, dass Ihre Bandage richtig sitzt und funktioniert 🙂
Nun müssen Sie dennoch Geduld mitbringen. Sicherlich werden Sie nahezu alles tun können, ohne irgendwelche Belastungsschmerzen. Die Heilung aber kann dauern. Deshalb tragen Sie die Bandage möglichst konsequent bis es wirklich vollständig verheilt ist.
Beim Golf und anderen Belastungen empfehlen wir auch später noch die prophylaktische Anwendung. Einfach in das Golfbag damit und beim Training und Spiel anziehen. Alternativ mitführen und sobald Sie merken, dass es wieder anfängt, gleich anziehen, das geht auch.
Ich trage die Bandage ebenfalls vorsorglich beim Golf, vor allem auf der Driving Range…
Ich wünsche Ihnen weiterhin gute Genesung und allzeit ein schönes Spiel.
Herzliche Grüße
Harry Röder

Endlich wieder Sport

4,0 rating
1. Januar 2020

Meine Geschichte hat im Mai 2019 angefangen und geht bis zum heutigen Tag. Ich habe schon fast alles durch wie z.B. Ibuprofen, Massagen, Cortison, Ellbogenbandagen in allen möglichen Variationen u.v.m. Durch meine tage- und nächtelange Informationssuche im Internet bin ich auf die Masalo-Manschette gestoßen und habe Sie mir auch gleich bestellt.
Die Manschette hat tatsächlich bewirkt, dass ich wieder meinen Sport ausüben kann. Allerdings muss ich die Manschette wirklich Tag und Nacht tragen. Wenn ich Sie abnehme habe ich wieder den Schmerz, mal mehr, mal weniger.
Ich hoffe, dass ich demnächst auch ohne die Manschette meinen Sport ausüben kann. Für weitere Tipps wäre ich sehr dankbar.
Vielleicht habe ich die Anweisung für das Tragen nicht ganz richtig gemacht.
Liebe Grüße Günger Moumin, Kampfkunstlehrer und -trainer

Günger Moumin
, Lampertheim

Antwort von Masalo

Hallo Herr Moumin,
vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir freuen uns natürlich sehr, dass Sie mit unserer Manschette endlich wieder Sport treiben können und als Lehrer/Trainer auch endlich wieder schmerzfrei Ihrer Berufung nachgehen können.
Lesen Sie gerne einmal unsere „Tipps zum Umgang mit der Epicondylitis“, wodurch Sie vielleicht noch schneller Ihre Epicondylitis überwinden können. Damit wir noch einmal sicherstellen können, dass alles richtig ist, senden Sie uns bitte einfach einmal ein paar Fotos der angelegten Bandage über unser Kontaktformular zu (bitte so fotografieren, wie es dort beschrieben ist) – dazu bitte im Bereich „Kundenservice“ den Menüpunkt „Kontakt“ anwählen und dann unter „Wie können wir Ihnen helfen?“ den Punkt „Frage zum Sitz der Manschette“ wählen. Den Link finden Sie hier: https://www.masalo.eu/kontakt/
Wir schauen uns das gerne noch einmal an, wobei ich denke, Sie haben da keine groben Fehler gemacht, aber optimieren kann man vielleicht ja noch etwas.
Sie tragen die Manschette jetzt seit ungefähr zwei Wochen und nach so kurzer Zeit können Sie natürlich nicht erwarten, dass eine Verletzung, die bereits seit 9 Monaten besteht, ausgeheilt ist. Wir empfehlen ja auch, die Bandage anfangs permanent, möglichst Tag und Nacht, zu tragen, damit die Heilung einsetzen kann. Diese benötigt aber Geduld und sobald Sie die Manschette – anfangs – wieder ablegen, sind die Sehnen auch sofort wieder voll belastet, das kann zu Schmerzen führen. Also die Bandage bitte weiter tragen bis es ausgeheilt ist.
Es ist bereits jetzt ein Riesenerfolg, dass Sie in der kurzen Zeit mit unserer Manschette wieder schmerzfrei Sport treiben und Ihren Job ausüben können und während des Tragens der Manschette generell schmerzfrei sind. Perfekt 🙂 Besonders, nachdem Ihnen ja bisher nichts geholfen hat (das ist bei sehr vielen unserer Kunden aber auch so).
Tragen Sie die Bandage weiterhin konsequent und Sie werden Ihre Epicondylitis besiegen, auch wenn Sie den Arm nun wieder voll und ganz normal belasten. Der Heilungsprozess dauert sicher auch bei Ihnen zwischen 6 Wochen und 6 Monaten, bis Sie die Manschette nicht mehr dauernd benötigen und diese nur noch vorsorglich einsetzen können. Das ist bei Sehnenverletzungen leider normal, Sehnen sind schlecht durchblutet und deshalb dauern Heilungsprozesse dort immer recht lange – 6 Wochen mindestens…
Eine Frage habe ich zum Schluss jedoch noch: Weshalb „nur“ 4 Sterne? 🙂 Wir streben ja immer nach 5-Sterne-Bewertungen und ich finde rein gar nichts Negatives in Ihren Zeilen. Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn Sie sich dazu noch einmal kurz melden würden.
Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall alles Gute für das neue Jahr, weiterhin gute Genesung und Sport frei 🙂
Mit freundlichen Grüßen
Eric Siebert

Einfach genial

5,0 rating
27. Dezember 2019

Seit dem 03.12.2019 bin ich arbeitsunfähig. Grund ist eine ausgeprägte Epicondylitis radialis humeri zu, deutsch Tennisarm. Ich bin nun nicht gerade der Typ, der für jedes Zimperlein zum Arzt rennt.
Ebenso bin ich kein Typ, der sich gern irgendwelche Tabletten einverleibt, nur damit ich schmerzfrei bin. Nun war es allerdings so, dass ich solche Schmerzen hatte, dass ich noch nicht einmal mehr einen Kugelschreiber halten konnte, mein rechter Arm hat so geschmerzt, dass ich ihn bereits als Fremdkörper wahrgenommen habe.
Also bin ich zu meinem Hausarzt gegangen. Er verschrieb mir auch eine Bandage, welche ich mir aus dem Sanitätshaus abgeholt habe. Ich habe diese auch ganz brav getragen, doch besser geworden ist es nicht.
So bin ich im Internet auf Masalo gestossen. Erst hat mit der hohe Preis etwas abgeschreckt, doch ich habe mir die Bandage bestellt. Das war am 23.12.2019 und am 24.12.2019 bekam ich sie.
Es ist kaum zu glauben, aber mein rechter Arm gehört wieder zu mir. Es geht ihm schon sehr viel besser. Dafür kann ich nur DANKE sagen.
Heute habe ich mit meiner Krankenkasse gesprochen, es ist nicht zu glauben, aber die haben von Masalo noch nicht einmal etwas gehört, geschweige denn einen Kooperationsvertrag. In dem Telefonat habe ich dem Herren am Telefon geraten, einmal darüber nach zu denken.
Wie gesagt, der Preis hat mich zuerst abgeschreckt, jedoch heute kann ich sagen, dass mir das Geld nicht leid tut. Es ist sehr gut angelegt.

Susann Wallrodt
, Alsdorf

Antwort von Masalo

Liebe Frau Wallrodt,
auch Ihnen vielen Dank für Ihren Bericht.
Ich freue mich ganz besonders, dass die Bandage ja quasi ein Weihnachtsgeschenk war und Sie dadurch sicherlich schönere Weihnachten erleben durften als ohne. Es gibt kein größeres Geschenk als Gesundheit und ein schmerzfreies Leben 🙂
Bezüglich der Krankenkasse möchte ich noch kurz etwas sagen. Unsere Masalo Manschette MED hat eine so genannte Hilfsmittelnummer und ist im Hilfsmittelverzeichnis des GKV eingetragen. Die Nummer lautet: 23.08.04.0042
Somit werden die Kosten – zumindest anteilig – von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Dafür benötigt man keinen separaten Vertrag mit jeder Kasse (dafür ist ja das Hilfsmittelverzeichnis da). Die Zuzahlung aber ist abhängig von der Kalkulation Ihres Fachhändlers.
Nur ist es so, dass es noch eine Zeit dauern kann, bis man das Produkt auf elektronischem Wege auch im Hilfsmittelsystem auffinden kann und es im sog. Bundesanzeiger veröffentlicht ist. Ihre Kasse darf aber gerne per Email anfragen und wir senden umgehend den GKV Ausnahmebescheid in Kopie an Ihren Sachbearbeiter oder auch an Ihren Arzt.
Ich bin recht zuversichtlich, dass Sie vielleicht doch noch eine Zuzahlung durch Ihre Kasse bekommen können. Bitte lesen Sie dazu unsere Seite – Masalo® Manschette MED auf Rezept – hier ist der Link dazu: https://www.masalo.eu/masalo-manschette-rezept/
Bitte laden Sie sich auch die dort befindlichen Unterlagen herunter. vielleicht ist Ihr Arzt sogar bereit, Ihnen ein Attest auszustellen, wodurch Sie eventuell sogar alle Kosten erstattet bekommen. Das ist aber letzten Endes eine Entscheidung Ihrer Kasse.
Tragen Sie die Bandage bitte so konsequent wie möglich, das sollte jetzt jeden Tag deutlich besser werden. Bis zur Ausheilung können aber durchaus zwischen 6 Wochen und 6 Monaten vergehen (wobei Sie aber trotzdem wieder schmerzfrei arbeiten können).
Lesen Sie bitte auch unsere Tipps zum Umgang mit der Epicondylitis, Sie können noch einiges zusätzlich tun, damit Sie dieses Übel schneller überwinden können.
Wir sind immer sehr gerne für Sie da, schicken Sie wenn Sie mögen ruhig einmal ein paar Bilder mit angelegter Bandage. Der korrekte Sitz ist Voraussetzung, dass es auch dauerhaft funktioniert und Sie wieder ganz gesund werden.
Ich wünsche Ihnen jedenfalls weiterhin gute Genesung und einen guten Rutsch 🙂
Herzliche Grüße
Harry Röder

Verfassen Sie Ihren eigenen Erfahrungsbericht

Unsere Datenschutzbestimmungen können Sie hier noch einmal nachlesen: Hier klicken!

Hinweis zum Erstellen eines Erfahrungsberichtes
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir vor der Freischaltung alle Berichte prüfen müssen, die Angabe einer gültigen Email-Adresse ist deshalb absolut erforderlich, diese wird jedoch nicht veröffentlicht und dient nur zur Verifizierung der Echtheit Ihres Erfahrungsberichtes. Falls Sie bei einem Händler gekauft haben, geben Sie bitte auch die Bezugsquelle mit an.