User Reviews

Rummage in hundreds of genuine customer reviews – honest and transparent – many customers can be found on the internet. We guarantee the authenticity of these reviews and can prove and verify the sources any time.
Convince yourself and hopefully you will soon be able to publish your own Masalo story on this site 🙂

Icon Hilfe

Disclaimer:
Even though many customers report an immediate freedom from pain, it may take a while ridding your tennis elbow / golfer’s elbow completely and of course it is also possible that the Masalo Cuff may not have the desired effect in your personal case. An epicondylitis is a serious medical issue and medical matters are always individual. The healing progress is dependant on many factors and differs for each patient. Therefore and for legal reasons we cannot and will not provide a healing guaranty. We wish you a rapid recovery!

Älterer Herr mit Masalo Manschette MED gegen Tennisarm hebt ohne Schmerzen Kind hoch
4.9
Rated 4.9 out of 5
4.9 out of 5 stars (based on 408 reviews)

Geschafft- nach nur 7 Wochen - vielen Dank für Ihre Beratung und Unterstützung

Rated 5 out of 5
23. November 2012

Herr Röder – guten Tag!
Kurze Rückmeldung zu meiner Befindlichkeit. Ich trage die Manchette seit gut drei Wochen nicht mehr. Nur noch hie und da, wenn ich weiss, dass ich belastende Arbeiten verrichten werde, ziehe ich sie mir über. Ich habe die Manschette gut 7 Wochen am Stück getragen, Tag und Nacht. Heute gehts mir soweit wieder recht gut, d. h. der Arm ist meist schmerzfrei. Allerdings fühlt sich der Ellbogen noch immer recht empfindlich an. Was mir aufgefallen ist: der Heilungsprozess verlief keineswegs schön linear aufwärts, so wie ich es eigentlich erwartet/erhofft hatte. Unmittelbar nach dem ersten Anlegen der Manschette spürte ich zwar eine sofortige und markante Schmerzlinderung. Während der letzten beiden Monate hatte ich jedoch so manche aufs und abs. Es gab Tage, wo ich dachte: hey, da ist nichts mehr, kein Tennisarm mehr, wirf die Manchette weg! Ich konnte anstrengende Gartenarbeit praktisch schmerzfrei verrichten. Dann, am folgenden Morgen waren da wieder diese Schmerzen (die Schmerzen hatte ich vor allem morgens, wenn ich meinen Arm bzw. die Hand/Finger streckte), manchmal sogar höllisch stark. So ging das über Wochen. Ich absolvierte drei Physio-Serien. Die taten gut, wirkten unterstützend. Parallel salbte ich meinen Arm immer wieder mit Weihrauchsalbe ein, machte meine täglichen Stretching-Übungen. Das tue ich noch heute. Manchmal denke ich, das das Wetter bezügl. Heilverlauf/Schmerzempfindlichkeit auch einen gewissen Einfluss ausübt. Könnte das sein? Hartnäckig ist diese Sache auf jeden Fall.
Ich kann die Manschette auf jeden Fall weiter empfehlen und bedanke mich bei Ihnen für die kompetente Beratung.

Oreste Wernli, Luzern, Schweiz

Response from Masalo

Grüezi Herr Wernli,
ich freue mich sehr darüber, wieder von Ihnen zu hören. Ihr Erfahrungsbericht wird sicherlich vielen helfen, denen es ähnlich geht.
Zunächst möchte ich Ihre Fraghe beantworten. Ja, das kann auch Wetterfühligkeit sein aber generell entwickelt sich der Tennisarm / Golferarm bei jedem anders, so wie fast jede Verletzung / Krankheit individuell ist. Die Manschette arbeitet ja mechanisch nach einem logischen physikalischen Prinzip. Sie kann nicht in den Körper eindringen und z.B Entzündungen und Schmerzen direkt dort beheben. Die Schmerzlinderung tritt dadurch ein, dass die Sehnenansätze entlastet werden und idealerweise nicht weiter einreissen. Die Entlastung kann dann den Heilungsprozess unterstützen. Wenn Sie aber eine Entzündung haben, kann diese sich ganz anders entwickeln und veilleicht kamen zwischenzeitlich die Schmerzen ja daher. Oder Sie haben sich vielleicht bei der Arbeit oder beim Sport, Dehnen oder ähnlichem einfach ein wenig übernommen und dadurch neue Verletzungen an den Sehnen verursacht.
Schauen Sie einmal berühmte Sportler an, die müssen Wochen oder Monate pausieren wegen “einfachen” Verletzungen. Das wichtigste ist es, durchzuhalten – so wie bei allem im Leben, wer aufgibt verliert :-).
Ich spreche viel mit Kunden und weiß, dass man schier verzweifeln will. Man möchte, dass das weg geht, am besten sofort. Aber es kann halt dauern. Es gibt Kunden, die haben über 10 Wochen gebraucht bis sie dauerhaft schmerzfrei waren und noch sind (ich selbst übrigens auch). Bei anderen ging das wirklich innerhalb von Minuten. Ich bin froh, dass Sie durchgehalten haben 🙂
Das Prinzip der Masalo-Manschette ist einfach, logisch und sollte früher oder später helfen. Einige meiner Kunden haben beispielsweise ihren Arzt mehrfach erneut aufgesucht, weil der Erfolg mit der Manschette sich nicht auf Dauer einstellen wollte. Dabei wurden dann zusätzliche Erkrankungen gefunden, die vorher nicht bekannt waren. Viele Kunden können aber auch gleich wieder voll arbeiten und Sport treiben.
Medizin ist nunmal sehr komplex und Ärzte müssen schließlich hohe Voraussetzungen erfüllen, lange Jahre studieren und sich permanent Fortbilden. Trotzdem entwicklen sich viele Krankheiten und Verletzungen bei jedem individuell und manchmal unberechenbar.
Herzliche Grüße und nochmals danke für Ihren ehrlichen Erfahrungsbericht
Harry Röder

Ohne Manschette wäre Tennis spielen nicht mehr möglich

Rated 5 out of 5
17. November 2012

Bei mir wurde ein Tennisarm diagnostiziert, der mit den üblichen Mitteln behandelt wurde, aber keine Besserung erzielt wurde. Die Ursache des Leidens kam mit Sicherheit auch vom Tennisspielen.
Ich habe die Manschette jetzt ca. 10 Wochen getragen.
Ich kann jetzt wieder Tennisspielen mit leichten Schmerzen. Aber ohne Manschette wäre dies nicht möglich. Wichtig ist dabei, dass die Manschette nicht zu leicht angelegt wird, aber auch der Abstand zum Ellenbogen muss passen. Hierbei hat mich H. Röder gut beraten.
Ferner muss ich sagen, dass die Telefongespräche mit H. Röder sehr nett und informativ waren.
Ich kann dieses Produkt durchaus empfehlen, obwohl noch keine Langzeitstudien vorliegen!

Harald Stuber, Mertingen

Vielen Dank für die Hilfe und die große Erleichterung

Rated 5 out of 5
23. October 2012

Sehr geehrter Herr Röder!
Ich möchte mich recht herzlich bei ihnen für ihre Hilfe bedanken. Sie haben hier etwas Tolles entwickelt, Tabletten, Salben, Therapie haben keinen Erfolg gebracht, aber die Manschette die ich jetzt regelmäßig trage bringt eine große Erleichterung und Besserung. 🙂

Franziska Lang-Gurnig, Mettersdorf, Österreich

Die Manschette war meine Rettung

Rated 5 out of 5
20. October 2012

Sehr geehrter Herr Röder,
hiermit möchte ich Ihnen über meine Erfahrungen mit Ihrer Masalo Manschette berichten.
Ich hatte seit fast 2 Jahren einen Tennisarm und stand vor der OP. Ich habe lange überlegt und mir dann Ihre Manschette gekauft, so zu sagen als letzten Versuch. Zwar hatte ich gleich das Gefühl, die Bandage tut gut, aber die Schmerzen waren noch eine ganze Zeit lang da. Ich konnte aber nach ungefähr 2 Wochen langsam meinen Arm wieder mehr bewegen, ohne dass es schlimmer wurde. So nach etwa 4 Wochen wurde es dann wesentlich besser. Heute nach gut 2 Monaten habe ich mit der Manschette überhaupt keine Schmerzen mehr und danke Ihnen wirklich sehr für diese tolle Erfindung. Wenn ich mal ohne Manschette so ein paar Tage arbeite, spüre ich den Tennisarm wieder wie er langsam wieder anfängt. Manschette anziehen und weg ist er 🙂
Für mich ist die Manschette die Rettung, ohne konnte ich nicht mehr richtig arbeiten und hatte Angst meine Stelle zu verlieren, war öfter krank geschrieben. Ich arbeite auf dem Bau.
Auch bedanke ich mich für Ihren tollen Service und das Sie so viel Geduld mit mir und meinen Anrufen hatten.
Ich wünsche Ihnen ganz viel Erfolg und Glück.
Mit freundlichen Grüßen
Maik Lange

Maik Lange, Chemnitz

Gute Unterstützung zu anderen Therapien

Rated 4 out of 5
17. October 2012

Lieber Herr Röder,
als ich die Manschette bestellte, waren meine Beschwerden nach manueller Therapie schon rückläufig. Die Schmerzen haben sich inzwischen weiter gebessert, ob durch Therapie oder Manschette lässt sich nicht sagen, vielleicht war es die Ergänzung. Auf eine vollständige Ausheilung hoffe ich weiter und wünsche Ihnen viel Erfolg.
Mit freundlichen Grüßen
U.B.

U. B.

Publish your own review

Please also observe our privacy statement: Click here!