Ihr Warenkorb
keine Produkte
     
 

Masalo Manschette - Anlegeanleitung

 
     
 
     
  Vielen Dank für Ihr Vertrauen in die Masalo® Manschette.

Diese Seite soll Ihnen zusätzlich zur beiliegenden Gebrauchsanleitung helfen, die Manschette korrekt anzulegen. Nur mit korrekt angelegter Manschette kann eine Schmerzlinderung und Heilung erzielt werden.

Aber keine Sorge, das Anlegen der Manschette ist unkompliziert und geht schnell. Freuen Sie sich auf Ihre zurückgewonnene Lebensqualität! :-)

Schauen Sie bitte einmal unser neues Anlegevideo (weiter unten) und lesen Sie sich in jedem Fall unsere beigelegte Kurz-Anleitung und Gebrauchsanweisung gründlich durch und beachten Sie auch noch einmal unsere "Fragen & Antworten"-Seite. Auf dieser werden die gängigsten Fragen rund um die Masalo® Manschette bereits beantwortet. Bitte halten Sie sich ganz genau an die Anweisungen, damit Ihre Masalo® Manschette optimal wirken kann.

Wenn Sie eine Masalo® Manschette bei uns kaufen, lassen wir Sie auch nach dem Kauf nicht alleine und unterstützen Sie gerne beim Kampf gegen den Tennisarm oder Golferellenbogen.
 
     
 
     
 

Das richtige Anlegen | Video

 
     
 
     
 


Bitte schauen Sie sich einmal unser Anlegevideo an. Hier wird verständlich erklärt, wie Sie Ihre Masalo Manschette schnell und unkompliziert anlegen und somit die größtmögliche Wirkung erzielen.

Falls das obige Video nicht läuft, können Sie es alternativ auch gerne auf YouTube schauen: Hier klicken!
 
 

 

 
 
     
 

Das richtige Anlegen | Schritt für Schritt

 
     
 
     
 
 
     
  Die Masalo® Manschette

Die Masalo® Manschette ist aus rein pflanzlich gegerbtem Rindleder (Blankleder) hergestellt. Dadurch ist sie hautfreundlich und passt sich durch die Körperwärme schon nach kurzer Zeit optimal an die Form Ihres Armes an. Das Leder wird erst mit der Zeit angenehm weich und entwickelt einen hohen Tragekomfort, anfangs ist es aber möglicherweise noch etwas “steif”. 
 
     
 
 
     
  Die Vorbereitung der Manschette

Um ein einfaches Anziehen der Manschette zu ermöglichen, stellen Sie bitte zunächst beide Verschlüsse in die jeweils weiteste Einstellung, also in das erste Loch des jeweiligen Riemchens.
Ihre Manschette müsste dann so aussehen, wie auf Bild 5 der Animation.
 
     
 
 
     
  Das Einstellen der Unterarmmanschette

Lösen Sie jetzt den Klettverschluss und ziehen Sie die Lasche aus der Unterarmmanschette nach vorne. Schieben Sie Ihre Hand zunächst durch den Oberarmgurt und dann durch die Unterarmmanschette. Schieben Sie dann die Bandage Richtung Ellenbogen, bis die Unterarmmanschette etwa in der Mitte des Unterarms positioniert ist.
 
     
 
 
     
  Lösen Sie jetzt das Riemchen der Unterarmmanschette und fixieren Sie diese mit dem Klettverschluss so, dass diese den Unterarm gut umschließt.
Schieben Sie die Bandage wieder etwas Richtung Hand, stellen Sie das Riemchen in der Schnalle fest - auf den Umfang, den Sie mit dem Klett fixiert haben.
Hierzu können Sie das Klett ggf. lösen, danach die Unterarmmanschette etwas auseinander ziehen und das Klett wieder fixieren.
 
     
 
 
     
  Schieben Sie jetzt die Bandage zurück in Richtung Ellenbogen.

Die Unterarmmanschette sollte jetzt ca. in der Mitte des Unterarms sitzen, mindestens aber 5 cm von der Ellenbogenbeugebei - 90 Grad angewinkeltem Arm - entfernt.

Diese Werte sind Richtwerte und können individuell variieren.
 
     
 
 
     
  Das Einstellen des Oberarmgurtes

Winkeln Sie jetzt den Arm stark an und streifen Sie nun den Oberarmgurt über den Ellenbogen. Stellen Sie bei angewinkeltem Arm den Oberarmgurt so ein, dass dieser mit der Unterkante gut anliegt.
Wenn Sie nun den Arm strecken, legt sich der Oberarmgurt an und erzeugt zusammen mit der Unterarmmanschette den Gegenzug.
 
     
 
 
     
  Achtung: Führungsschlitz beachten!

Vergewissern Sie sich bitte auch noch einmal, dass der Oberarmgurt NICHT aus dem Führungsschlitz gezogen wurde. Wenn der Oberarmgurt nicht im Führungsschlitz ist, hat die Manschette keinen Halt und kann nicht richtig wirken. Sollten Sie den Gurt aus dem Führungsschlitz entfernt haben, schieben Sie in diesem Fall den Gurt einfach wieder von unten hindurch und dann in die Schnalle.
 
     
 
 
     
  Die Masalo Manschette korrekt angelegt

Wenn Sie nun den Arm strecken, legt sich der Oberarmgurt an und erzeugt zusammen mit der Unterarmmanschette den Gegenzug.
Der Bereich (das Gewebe, die Haut und Muskeln) zwischen Unterarmmanschette und Oberarmgurt wölbt sich, das ist der optische Beweis von außen, dass die Bandage diesen Bereich entlastet und wirkt.
Ab etwa 100-120 Grad muss ein deutlicher Widerstand beim Strecken des Arms spürbar sein - der Gegenzug. Sie müssen bei Streckung unmittelbar eine deutliche Entlastung spüren und (beim Tennisarm, Golferellenbogen kann sich anders darstellen) bei Belastungen, wie z.B. dem Heben schwerer Gegenstände, soll der Belastungsschmerz deutlich reduziert sein oder optimalerweise nicht auftreten. Dann ist die Bandage korrekt angelegt.
Probieren Sie verschiedene Einstellungen, bis Sie die für Sie optimale gefunden haben. Die besten Einstellungen sind ein Kompromiss zwischen Gegenzug und Bewegungsfreiheit.
 
     
 
 
     
 
     
 

Passt etwas nicht?

Wenn Sie den Arm ohne jeden Widerstand einfach durchstrecken können, ist die Manschette falsch eingestellt oder passt nicht. Häufigste Fehler hierfür sind:

- Der Oberarmgurt sitzt nicht im Führungsschlitz (häufigster Fehler)
- Die Unterarmmanschette sitzt zu nah an der Ellenbogenbeuge
- Die Bandage hat die falsche Größe

Um diese möglichen Fehlerquellen auszuschließen, messen Sie noch einmal exakt Ihren Unterarmumfang an der dicksten Stelle.
Vergleichen Sie dann das Maß mit unserer Größentabelle.

Bei einer falschen Größe, nutzen Sie bitte die Bandage nicht und melden sich umgehend bei uns - VOR einer Rücksendung. Bitte teilen Sie uns unbedingt den genauen Umfang der dicksten Stelle des betroffenen Unterarms mit. Nur dann können wir Ihnen sicher die passende Größe zusenden. Gerne können Sie uns auch 2 Fotos zur Prüfung zusenden. Eine Beschreibung dazu finden Sie weiter unten auf dieser Seite unter dem Punkt " Ich bin mir nicht sicher, ob meine Manschette passt und / oder richtig sitzt. Was kann ich tun?"
 
Größentabelle
 
Größe gemessener Unterarmumfang
XS bis 23cm Unterarmumfang
(sehr schlanker Arm)
S bis 25cm Unterarmumfang
(schlanker Arm)
M bis 29cm Unterarmumfang
(normaler Arm)
L bis 32cm Unterarmumfang
(kräftiger Arm)
XL ab 32cm Unterarmumfang
(sehr kräftiger Arm)

Sollten Sie das Gefühl haben, die Bandage passt nicht (ist zu eng), obwohl Sie laut Größentabelle die richtige Größe gewählt haben, versuchen Sie bitte Folgendes:

Stellen Sie die Unterarmmanschette in das 2. Loch, fixieren Sie das Klettband und das Riemchen. Schieben Sie die Manschette bis diese etwa in der Mitte des Unterarms Halt findet. Stellen Sie jetzt den Oberarmgurt wie beschrieben ein.

Grenzgrößen / Übergangsgrößen:

bis zu einem Umfang von 23,5 cm passt XS (bitte genau nach Kurz-Anleitung anlegen, bei 23-23,5 cm müsste die Unterarmmanschette in Loch 2-3 mindestens aber Loch 2 und der Oberarmgurt ebenfalls Loch 2-3, mindestens aber Loch 2)

bis zu einem Umfang von 25,5 cm passt S (bitte genau nach Kurz-Anleitung anlegen, bei 25-25,5 cm müsste die Unterarmmanschette in Loch 2-3 mindestens aber Loch 2 und der Oberarmgurt ebenfalls Loch 2-3, mindestens aber Loch 2)

bis zu einem Umfang von 29,5 cm passt M (bitte genau nach Kurz-Anleitung anlegen, bei 29-29,5 cm müsste die Unterarmmanschette in Loch 2-3 mindestens aber Loch 2 und der Oberarmgurt ebenfalls Loch 2-3, mindestens aber Loch 2)

bis zu einem Umfang von 32 cm passt L (Ausnahmen sind manchmal Kraftsportler, bitte genau nach Kurz-Anleitung anlegen, bei 32 cm müsste die Unterarmmanschette in Loch 2-3 mindestens aber Loch 2 und der Oberarmgurt ebenfalls Loch 2-3, mindestens aber Loch 2)

Umtausch: 

Bei einer falschen Größe, nutzen Sie bitte die Bandage nicht und melden sich umgehend bei uns - VOR einer Rücksendung. Bitte teilen Sie uns unbedingt den genauen Umfang der dicksten Stelle des betroffenen Unterarms mit. Nur dann können wir Ihnen sicher die passende Größe zusenden. Gerne können Sie uns auch 2 Fotos zur Prüfung zusenden. Eine Beschreibung dazu finden Sie weiter unten auf dieser Seite unter dem Punkt " Ich bin mir nicht sicher, ob meine Manschette passt und / oder richtig sitzt. Was kann ich tun?". Bitte beachten Sie die Infos aus dem Grenzgrößen-Absatz.
 
     
 
     
 

Tipps & Tricks zur Manschette

 
     
 
     
  Je strammer Sie die Masalo® Manschette anfangs einstellen und je größer dadurch der Gegenzug ist, umso stärker werden die Sehnenansätze entlastet. Insbesondere zu Beginn ist eine engere Einstellung und größere Entlastung ratsam. Der Arm kann zwar grundsätzlich auch mit angelegter Manschette durchgestreckt werden, wir raten jedoch dazu, zumindest für die erste Zeit (2-4 Tage) auf eine volle Armstreckung zu verzichten, soweit dies Ihr Alltag zulässt. Nach und nach gewöhnen Sie sich an die Bandage, finden die optimalen Einstellungen und können Ihren Arm wieder ganz normal einsetzen.

Die Masalo® Manschette soll den Arm NICHT ruhig stellen, sondern entfaltet ihre Funktion am besten, wenn der Arm möglichst normal bewegt wird. Durch die Armbewegungen im Zusammenspiel mit der Manschette wird die Unterarmmuskulatur permanent bewegt, gelockert und in Richtung der Sehnenansätze gestreckt, gedehnt und massiert.

Wir empfehlen, die Manschette in der Anfangszeit (1-2 Wochen) möglichst Tag und Nacht zu tragen und nur zum Duschen, Schwimmen, Baden etc. abzulegen.
 
 

Vor sportlichen Aktivitäten wie Tennis, Golf, Kraftsport usw. empfehlen wir, die Masalo® Manschette mindestens 48 Stunden lang permanent zu tragen. Das Leder wird so weicher und Hautirritationen durch extreme Belastungen werden vermindert.
 
     
 
     
 

Fragen? Feedback?

 
     
 
     
 

Das Leder fühlt sich anfangs recht hart an, ist das normal?

Wir verwenden hochwertigstes und rein pflanzlich gegerbtes Rinderleder (auch Orthopädieleder genannt). Es handelt sich also um ein Naturmaterial, wobei jedes Lederstück ganz individuell etwas härter oder weicher sein kann. Das Leder kann also möglicherweise, vergleichbar mit hochwertigen Schuhen, anfangs etwas härter und steifer sein. Das Leder wird aber automatisch durch die Körperwärme innerhalb von 2-3 Tagen deutlich weicher und entwickelt einen hohen Tragekomfort, weil es sich der individuellen Armform anpasst.
Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, die Bandage zu behalten, so können Sie diese auch "walken". Das heißt, Sie kneten die Bandage und erreichen so schneller, dass das Leder weicher wird.
Wir empfehlen auch, die Bandage mit einem guten und schadstofffreien Lederfett oder einer rückfettenden Ledermilch zu behandeln. Das schützt und fördert zusätzlich den Tragekomfort (siehe Hinweise zur Lederpflege).


Wie kann ich das Leder am besten pflegen?

Wir empfehlen die Verwendung von einem guten und schadstofffreien Lederfett oder einer rückfettenden Ledermilch. Das schützt und fördert zusätzlich den Tragekomfort. Grundsätzlich können Sie die Bandage wie jeden Artikel aus hochwertigem Leder pflegen. Die Pflege schütz vor Verschmutzungen und hält das Leder geschmeidig. Leder ist u.a. härter und weicher aufgrund des Fettgehaltes in der Lederhaut.

Sie sollten jedoch immer darauf achten, schadstofffreie Pflegemittel zu verwenden, schließlich hat die Bandage direkten Hautkontakt.

Weitere Informationen zu Leder und Pflege finden Sie auf http://www.lederzentrum.de/wiki/index.php/Lederpflege und https://www.leder-info.de/index.php/Lederpflege


Ich bin mir nicht sicher, ob meine Manschette passt und / oder richtig sitzt. Was kann ich tun?

Lesen Sie bitte zunächst noch einmal aufmerksam die Anleitung, die Sie zusätzlich zu Ihrer Manschette erhalten haben! Prüfen Sie, ob Sie die Manschette in der richtigen Größe und für den richtigen Arm erworben haben und versuchen Sie, ihr "Problem" zu präzisieren.
Spüren Sie keine Entlastung? Sitzt die Manschette zu locker oder zu fest? Dann helfen Ihnen die folgenden Antworten möglicherweise weiter.
Grundsätzlich sollte die Unterarmmanschette aber lieber weiter vom Ellenbogen weg sitzen (ca. in der Mitte des Unterarms) als zu nah dran. Dadurch erzielt die Manschette eine bessere Wirkung und erhält einen besseren Sitz.

Ansonsten können Sie uns gerne jederzeit per Mail an shop@masalo.eu Ihr Problem schildern. Senden Sie uns dazu gerne 2 Fotos vom Arm mit angelegter Bandage (bitte möglichst die Dateigrößen etwas reduzieren). Bitte fotografieren Sie den Arm so, dass man alles vom Handgelenk bis zum Ellenbogen sehen kann. Strecken Sie den Arm dabei auf ca. 140 Grad und machen Sie je ein Foto von der Außen- und Innenseite des Arms.

Bitte teilen Sie uns in der Email mit, welchen genauen Umfang Sie gemessen haben (dickste Stelle Unterarm) und ob Sie eine Entlastung durch die Bandage spüren.

Zu den angegebenen Zeiten können Sie uns gerne auch telefonisch kontaktieren (eine Email mit Fotos vorab erleichter die Bearbeitung sehr):

Telefonische Sprechzeiten:
Telefon: 04132 933 18 93
Montag bis Donnerstag: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Der Oberarmgurt rutscht!

Die Masalo® Manschette hält normalerweise sehr gut und löst sich nur in Ausnahmesituationen vom Arm. (Die Bandage kann rutschen, wenn z.B. der Arm unnötig gestreckt wird, wobei das Ellenbogengelenk überstreckt wird, oder der Arm wird lange in der Streckung gehalten. Dann soll sich die Bandage auch lösen, damit z.B. auch in der Nacht die Durchblutung immer gewährleistet ist.)
 
Bitte vermeiden Sie deshalb unnötiges Durchstrecken des Armes in den ersten 2-3 Tagen, bis sich das Leder entsprechend angepasst hat.

Folgende Gründe können dazu führen, dass der Oberarmgurt vom Ellenbogen abrutscht (Bitte beachten Sie unsere Gebrauchsanleitung):

- der Oberarmgurt wurde aus dem Führungsschlitz gezogen (siehe Abbildung Mitte Gebrauchsanleitung unten - roter Kreis und den zughörigen Text)
- die Bandage ist falsch angelegt (sitzt zu locker, ist zu nah am Ellenbogen etc. bitte folgen Sie der Kurz-Anleitung und Gebrauchsanleitung)
- Sie haben die falsche Größe (bitte noch einmal exakt die dickste Stelle des Unterarms messen und mit der Tabelle vergleichen)
- der Arm wird willkürlich und unnötig gestreckt (überstreckt)

Grundsätzlich "bewegt" sich der Oberarmgurt bei Streckung des Arms nach unten, hält sich dann aber mit einer der Ausbuchtungen am Ellenbogen fest und rutscht nicht vom Arm. Die Bewegung des Gurtes ist normal.

Damit Ihre Bandage optimal wirkt und sitzt muss eine gewisse Spannung (der Gegenzug) vorhanden sein. Bitte stellen Sie Ihre Masalo® Manschette entsprechend ein (immer zuerst versuchen, die Unterarmmanschette enger zu stellen damit diese weiter vom Ellenbogen weg sitzt, dann erst den Oberarmgurt so einstellen, dass dieser mit der Unterkante gut anliegt, ohne bei gebeugtem Arm einzuschneiden).
 

Ich spüre keine Entlastung, trotz angelegter Manschette!

Können Sie den Arm ohne jeden Widerstand durchstrecken, dann ist die Manschette falsch eingestellt oder passt nicht. Um diese mögliche Fehlerquelle auszuschließen, messen Sie bitte noch einmal ihren Unterarmumfang und vergleichen Sie die bestellte Größe mit unserer Größentabelle. Falls Sie die richtige Größe bestellt haben, lesen Sie bitte noch einmal aufmerksam und Wort für Wort die Kurz-Anleitung, dann versuchen Sie neue Einstellungen an der Manschette. Setzen Sie z.B. die Unterarmmanschette weiter in Richtung Hand. Dazu streifen Sie den Oberarmgurt über den Ellenbogen und stellen den Unterarmgurt zum Test 1-2 Löcher enger. Jetzt beugen Sie den Arm wieder und streifen den Oberarmgurt zurück über den Ellenbogen. Wenn es noch nicht passt, stellen Sie nun den Oberarmgurt ein Loch enger und wiederholen Sie die beiden Vorgänge bei Bedarf so lange, bis die Manschette richtig sitzt und Sie beim Durchstrecken des Armes einen deutlichen Widerstand spüren. Viele Kunden stellen den die Manschette anfangs lieber etwas enger ein, um mehr Gegenzug zu bekommen und die Sehnenansätze somit stärker zu entlasten. Die optimalen Einstellungen sind für jeden ganz individuell.

Bei korrekt angelegter Manschette sollten Sie innerhalb von 15 - 30 Minuten eine deutliche Entlastung z.B. beim Heben spüren.

Was mache ich, wenn mir die Masalo® Manschette nicht sofort hilft?

Zunächst einmal können Sie uns kontaktieren, vielleicht stimmt etwas nicht (Manschette ist nicht optimal angelegt oder passt nicht).

Wenn Sie die Masalo® Manschette richtig angelegt haben, sollten Sie innerhalb von 15-30 Minuten auf alle Fälle eine Entlastung im Ellenbogenbereich spüren.
Wenn Sie einen klassischen Tennisarm haben, sollten Sie z.B. beim Heben mit korrekt sitzender Manschette merken, dass deutlich weniger Belastungsschmerzen auftreten. Wenn Sie einen sogenannten Golferarm haben, spüren Sie gegebenenfalls zunächst "nur" eine Entlastung der schmerzenden Sehnenansätze. Der Golferellenbogen ist grundsätzlich langwieriger und oftmals auch mit Schmerzen bei gebeugtem Arm verbunden. Natürlich funktioniert die Masalo® Manschette aber auch beim Golferellenbogen.

Auf alle Fälle sollten Sie Geduld aufbringen. Es gibt Kunden, die innerhalb von nur 1-3 Tagen mit angelegter Masalo® Manschette vollständig schmerzfrei sind und andere, bei denen es Wochen dauern kann, bis sich eine vollständige Schmerzfreiheit einstellt. In jedem Fall aber soll der Arm innerhalb von 1-5 Tagen wieder vollständig belastet werden können, bei deutlich reduziertem Belastungsschmerz, d.h. der Arm soll nach dieser Zeit wieder "normal" bei Arbeit und Sport, sowie im Alltag eingesetzt werden können. Das ist aber bei jedem ganz unterschiedlich und abhängig von der persönlichen Situation, Grad der Sehnenverletzung, Art der Arbeit oder des Sports, Länge des vorherigen Krankeitsverlaufes, Alter, ob eine Entzündung stark ausgeprägt ist, usw.

Wenn Sie den Gegenzug und dadurch eine Entlastung spüren und ganz sicher einen Tennis- oder Golfarm (Epicondylitis) haben, so haben Sie wirklich sehr gute Chancen, dass die Masalo® Manschette auch Ihnen helfen wird. Der Heilungsprozess verläuft jedoch normalerweise nicht linear (Tag für Tag gleichbleibende Besserung) sondern oft als ein "Auf und Ab" nach einigen "guten Tagen" kann auch mal ein Rückschlag mit wieder auftretenden Schmerzen kommen, weil z.B. der Arm zuvor zu stark belastet / überlastet wurde.

Bis zu einer vollständigen Ausheilung müssen Sie 10 bis 12 Wochen einplanen, aber auch das ist nur ein Richtwert. Die Masalo® Manschette soll Ihnen helfen, den Tennisarm - früher oder später - wieder loszuwerden und ist nicht dafür konstruiert, ein Leben lag getragen zu werden.

Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie bitte zusätzlich noch einmal Ihren Arzt.

Ansonsten können Sie uns gerne jederzeit per Mail an shop@masalo.eu Ihr Problem schildern. Senden Sie uns dazu gerne 2 Fotos vom Arm mit angelegter Bandage (bitte möglichst die Dateigrößen etwas reduzieren). Bitte fotografieren Sie den Arm so, dass man alles vom Handgelenk bis zum Ellenbogen sehen kann. Strecken Sie den Arm dabei auf ca. 120 Grad und machen Sie je ein Foto von der Außen- und Innenseite des Arms.

Zu den angegebenen Zeiten können Sie uns gerne auch telefonisch kontaktieren (eine Email mit Fotos vorab erleichter die Bearbeitung sehr):

Telefonische Sprechzeiten:
Telefon: 04132 933 18 93
Montag bis Donnerstag: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr


Rückgaben: Was mache ich, wenn mir die Masalo® Manschette nicht gefällt und ich diese zurückgeben möchte?

Wenn Ihnen die Masalo® Manschette nicht gefällt, schicken Sie den ungetragenen Artikel einfach wieder zurück, Sie erhalten dann umgehend den vollen Kaufpreis erstattet. Sie können die Manschette Zuhause so anprobieren, wie dies in einem Ladengeschäft auch möglich wäre. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass wir getragene, gebrauchte und verschmutzte Artikel nicht zurücknehmen oder umtauschen können.

Bitte legen Sie unbedingt die Originalrechnung und eine kleine Notiz als Widerruf bei und falls Sie mit Banküberweisung oder Nachnahme bezahlt haben, Ihre Bankverbindung! Wir können sonst nicht zurückzahlen.

Die Originalrechnung muss zwingend zurück, oder Sie senden uns (per Email, Fax oder als Brief) eine Bestätigung, dass die Originalrechnung vernichtet wurde und zu keinem Zwecke (z.B. Kostenerstattungen durch Krankenkassen, steuermindernd, etc.) mehr verwendet wird.

Das Widerrufsformular müssen Sie nicht zwingend ausfüllen, aber Sendungen ohne Originalrechnung und zumindest einer kurzen Notiz als Widerruf können wir nicht zuordnen / bearbeiten. (Sie können uns zur Sicherstellung der Widerrufsfrist auch vorab ein Fax, einen Brief, oder eine E-Mail mit einem Widerruf senden.)

Wenn es sich einfach um eine Geschmacksache handelt, können wir leider nicht mehr für Sie tun, als Ihnen eine problemlose Rückgabe zu ermöglichen. Das passiert jedoch in den wenigsten Fällen, da unsere Kunden i.d.R. starke Schmerzen haben.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor einer Rückgabe einmal anzurufen. Meist ist es so, dass die Bandage nicht passt oder nicht richtig angelegt ist und deshalb keine Wirkung erzielt wird. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie und helfen Ihnen dabei, die Masalo® Manschette korrekt anzulegen, damit Sie den größten möglichen Nutzen erzielen. Es ist Ihre Gesundheit und Ihre Entscheidung. Wir sind gerne für Sie da.

Die Kundenzufriedenheit liegt uns wirklich sehr am Herzen und wir unterstützen Sie sehr gerne, wo immer wir können. Die meisten unserer Verkäufe werden inzwischen aufgrund von Weiterempfehlungen generiert - und das soll auch so bleiben :-)


Umtausch: Was mache ich, wenn mir die Masalo® Manschette nicht passt und ich diese umtauschen will?

Bei einer falschen Größe, nutzen Sie bitte die Bandage nicht und melden sich umgehend bei uns - VOR einer Rücksendung. Bitte teilen Sie uns unbedingt den genauen Umfang der dicksten Stelle des betroffenen Unterarms mit. Nur dann können wir Ihnen sicher die passende Größe zusenden. Gerne können Sie uns auch 2 Fotos zur Prüfung zusenden. Eine Beschreibung dazu finden Sie weiter oben auf dieser Seite unter dem Punkt " Ich bin mir nicht sicher, ob meine Manschette passt und / oder richtig sitzt. Was kann ich tun?". Bitte beachten Sie die Infos aus dem Grenzgrößen-Absatz.

In solchen Fällen empfehlen wir grundsätzlich, einmal kurz mit uns Kontakt aufzunehmen. So können wir Ihnen sicherlich schnell eine optimale Lösung anbieten.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir getragene, gebrauchte und verschmutzte Artikel nicht umtauschen können.


Was mache ich, wenn mir die Masalo-Manschette hilft? :)

Das ist unser Ziel!

Waren auch Sie vor dem Kauf der Masalo® Manschette in einer anscheinend ausweglosen Situation und wussten nicht, was Sie noch alles gegen Ihre Schmerzen tun könnten? So ergeht es Millionen Leidensgenossen. Vielleicht haben die Erfahrungsberichte auf unseren Internetseiten dazu beigetragen, dass Sie sich eine Masalo® Manschette gekauft haben und nun Ihr Leben wieder genießen können? Bitte vergessen Sie dies nicht, wenn Ihre Schmerzen längst vergessen sind und schicken auch Sie uns ein kleines Feedback zu Ihren Erfahrungen. Wir freuen uns jederzeit über Ihre ehrliche Meinung. Helfen Sie anderen und empfehlen Sie die Masalo® Manschette weiter und berichten Sie von Ihren Erfahrungen z.B. durch Postings in Internet-Foren und auf entsprechenden Seiten.

In dem Fall freuen wir uns natürlich über einen netten Gästebucheintrag und eine Empfehlung an andere (dann für sie ja ehemalige) Leidensgenossen! :-)


Ich finde keine Antwort / Hilfe auf meine Fragen. Kontakt zu Masalo.

Sollte Ihnen weder unser Prospekt, noch diese Anleitung oder unsere FAQ-Seite eine Antwort auf Ihre mögliche Frage liefern, wenden Sie sich gerne an uns.

Sie können uns gerne jederzeit per Mail an shop@masalo.eu kontaktieren und Ihr Problem schildern. Senden Sie uns dazu gerne 2 Fotos vom Arm mit angelegter Bandage (bitte möglichst die Dateigrößen etwas reduzieren). Bitte fotografieren Sie den Arm so, dass man alles vom Handgelenk bis zum Ellenbogen sehen kann. Strecken Sie den Arm dabei auf ca. 140 Grad und machen Sie je ein Foto von der Außen- und Innenseite des Arms.

Bitte teilen Sie uns in der Email mit, welchen genauen Umfang Sie gemessen haben (dickste Stelle Unterarm) und ob Sie eine Entlastung durch die Bandage spüren.

Zu den angegebenen Zeiten können Sie uns gerne auch telefonisch kontaktieren (eine Email mit Fotos vorab erleichter die Bearbeitung sehr):

Telefonische Sprechzeiten:
Telefon: 04132 933 18 93
Montag bis Donnerstag: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr