Ihr Warenkorb
keine Produkte

     
 

 

Erfahrungsberichte
Hier können Sie von Ihren Erfahrungen mit Tennisarm, Golferarm, akuter und chronischer Epicondylitis berichten und die Erfahrungsberichte zur Masalo Manschette anderer Kunden lesen.
 
     

WICHTIG: Bitte geben Sie Ihre Emailadresse bei einer Veröffentlichung an. Diese wird keinesfalls veröffentlicht und bleibt vertraulich. Sonst nennen Sie den Kundennamen oder Nachname des Bestellers, oder senden Sie uns direkt eine separate Email zu Ihrem Erfahrungsbericht. Wir veröffentlichen nur Erfahrungsberichte, wenn wir den Absender eindeutig kennen und zuordnen können. Der Verfaser kann jedoch dennoch anonym bleiben. Vielen Dank.

Auszug, weitere Berichte unten:

Dr. med. Susanne Neye-Bock, Erftstadt, 01. Dezember 2015, 11:25

Da ich als Ärztin weiß, dass keine der üblicherweise empfohlenen Therapien wirklich zuverlässig gegen den Tennisarm hilft, habe ich in den letzten Monaten einfach gelitten und darauf gewartet, dass die Schmerzen irgendwann von selbst weg gehen - passierte allerdings nicht.
In meiner Ratlosigkeit habe ich ein bisschen im Web herumgesucht und bin auf die Masalo-Manschette gestoßen. Schon heute, also nach 24 Stunden, sind die schlimmsten Schmerzen behoben, und ich kann meine Kaffeetasse komplett schmerzfrei anheben - welch ein Erfolg!
Ich werde meinen Patienten die Manschette von jetzt ab empfehlen, würde mir aber ebenfalls eine waschbare Variante wünschen !
Super Sache!




 


» neuer Eintrag / new entry

Gunar, Niederkrüchten, 14. April 2017, 00:16

Hallo Frau Röder,
um es direkt nach 3 Monaten tragen der Manschette zu sagen, ich bin sooo froh wieder meinen rechten Arm schmerzfrei bewegen zu können und danke ihnen. Habe die Manschette zu ca. 70% (ehrlich)der möglichen Zeit in den letzten 3 Monaten getragen. Beim Schwimmen und wenn ich ein Polo-Shirt / T-Shirt an hatte war sie nicht mit mir. Die Maß-Tabelle passt und Hautverträglichkeit des Leders ist für mich überhaupt kein Problem und hoffentlich für allen anderen Benutzer auch. Meine Armprobleme habe ich mir bei der unendlichen Gartenarbeit und vermutlich Schneiden der Bäume und Sträucher mit Gartenschere zugezogen.
Das anfangs „härtere“ Leder ist wie beschrieben mit Laufe der Zeit weicher und geschmeidiger geworden. Sollte die Manschette kaputt gehen würde ich sie mir auf jeden Fall wieder kaufen und auch aus prophylaktischen Gründen hier haben wollen.
Bei all den positiven Punkten habe ich auch etwas zu verbessern und hoffe die Zeilen werden von der Redaktion nicht rausgenommen. Die unten liegende Verschlussschnalle des Unterarms hatte meinen Pulli durch lange Büro-Computerarbeit im Pulli-Gewebe beschädigt (durch Armauflegen am Schreibtisch) und ich habe danach einen Gummischutz an der Schnalle angebracht. Bild kann ich ihnen auf Wunsch gerne zusenden. Jetzt ist es prima. Wenn der Verschluss oben wäre, würden auch bei langem Tragen keine Scheuerspuren entstehen. Der geheilte Arm ist mir aber wichtiger als irgendein Hemd und Pullover und kann abschließend diese Manschette wirklich sehr empfehlen.
Vielen Dank und freundliche Grüße
von der holländischen Grenze,
Gunnar Draeger

Karl-Heinz Schmid, Sonthofen, 30. März 2017, 13:28

Sehr geehrter Herr Röder,
kann nach ca. 2 Jahren Masalo Bandage tragen sagen,
ohne diese könnte ich meine beiden Sportarten Tischtennis aktiv
und Golf nur noch mit Schmerzen spielen.
Ich bin voll überzeugt, daß der Kauf der Masalo Bandage die
beste und einzig richtige Entscheidung für meine Gesundheit
war.
Ich werde demnächst eine zweite Bandage zum wechseln
bestellen.
Besten Dank nocheinmal für diese tolle Erfindung.
Mit freundlichen Grüßen
K.-H. Schmid

Jackie Atkin, Birmingham - United Kingdom, 29. März 2017, 13:43

Hello
Just letting you know I'm having remarkable recovery coupled with ecercises and physio with your cuff. Such a good buy and safe to use. I have used it with the black tape and a bit of ruby grip for comfort. Fantastic.
I would thoroughly recommend this and I would also suggest that your phone message is in English for support to customers.
Very happy.
Jackie Atkin

Dear Jackie,

Thank you very much for your e-mail. That is so nice to read. And you are right. We are working on Hotline and better Service for customers from out of Germany in English. This will take some weeks.

Thanks again.

Kind regards,
Harry

Eisenmann Alexander, Saalfelden - Österreich, 29. März 2017, 13:35

Sehr geehrte Damen und Herren
Sie können diesen kurzen Bericht gerne in Ihr Forum stellen !
Ich habe seit ca 2 Jahren starke Schmerzen und Probleme manche Dinge auszuführen wegen meines Tennisarm ( rechts )
Schon beim anlegen Ihrer Manschette verspührte ich nach den ersten paar Bewegungen eine deutliche Besserung ( Gegenzug) ! !
Ich habe unzählige Sachen probiert über Tabletten, Kortison Spritzen, und Stosswellen Therapie. Nichts hat genützt.
Ich möchte mich in diesem Sinne kurz bei Ihnen bedanken und würde Sie zu einen Nobelpreis nominieren lassen falls ich dass könnte :-)
Beste Grüße aus Österreich
Eisenmann Alexander

Sarah Krebs, 23. März 2017, 16:08

Hallo Frau Röder,
Hallo Herr Röder!
Vor zwei Wochen habe ich durch Überlastung Schmerzen im Ellbogen entwickelt. Da ich bereits vor 17 Jahren einen Tennisarm diagnostiziert bekam (der letztendlich operiert wurde), waren mir die Schmerzen nicht unbekannt. Da ich jedoch weiter arbeiten musste (Pferde versorgen sich nunmal nicht alleine), wurde es natürlich nicht besser.
Ich kann mich noch gut an die Odyssee damals erinnern und wollte es dieses Mal nicht erneut durchleben. Also durchforstete ich das Internet und stieß auf ihre Seite. Anschließend sprach ich mit meinem Chef und er bestellte mir am Sonntag Ihre Manschette.
Gestern war ich bei meiner Hausärztin. Ich wollte mir einfach nur meine "Selbstdiagnose" bestätigen lassen. Was sie dann auch tat. Allerdings bekam ich zusätzlich zur Diagnose "Tennisarm" auch noch die Diagnose "Golferarm". Also beides gleichzeitig. Jackpot. Sie klemmte mich für 10 Minuten ans Reizstromgerät und verband mir den Arm vom Handgelenk bis Mitte Oberarm und sagte "Nicht mehr bewegen."
Heute kam Ihre Manschette an. Ich packte sie aus, studierte die Gebrauchsanleitung und zog die Manschette an und war quasi sofort zu 90% schmerzfrei. Mein Entschluss: Ich gehe jetzt nicht mehr zu meiner Hausärztin, nehme nicht mehr die ganzen Schmerztabletten, sondern freue ich, dass ich "normal" weitermachen kann, ohne vor Schmerzen heulen zu müssen.
Vielen Dank für Ihre Erfindung :)
Ganz liebe Grüße
S. Krebs

1 2 3 4 »